Berichte der Leichtathleten 2011 / 2012 / 2013

 

 

08.10.2013   Herbstwerfertag des BTV am 08. Oktober 2013

 

28.09.2013   Saison-Abschluss in Aachen und Übach-Palenberg

 

21.09.2013    Nachlese eines ereignisreichen Wochenendes

 

15.09.2013    Regio-/ Kreismeisterschaften Senioren Aachen  15.09.2013

 

14.09.2013    Regio-/ Kreismeisterschaften Mehrkampf Aachen 14./ 15.09.2013

 

07.07.2013    14 Einzel-Titel bei den Kreismeisterschaften U14

 

30.06.2013    Gute Platzierungen der BTV-Jugendlichen bei den Nordrhein-Meisterschaften U16 in Goch

 

23.06.2013    Nordrheinmeisterschaften Mehrkampf/ Block U16

 

16.06.2013    LGO-Schülersportfest in Euskirchen am 16. Juni 2013

 

15.06.2013    Kreismehrkampf-Meisterschaften Düren 15.6.213

 

08.06.2013    Erstes Kinderleichtathletik-Spielfest des Birkesdorfer TV

 

25.05.2013   DTV Sportfest in Düren

 

11.05.2013   Regional- und Kreismeisterschaften am 11./ 12. Mai 2013 in Aachen

 

04.05.2013   Kreismeisterschaften Blockwettkampf

 

01.05.2013   Schülersportfest  01. Mai in

                     Köln

 

28.04.2013   Werfertag in Düren  

 

23.-28.2013. Junge BTV-Athleten im Trainingslager in Meppen

 

17.03.2013     Nordrhein-Hallenmeisterschaften U16 in Düsseldorf

 

10.03.2013    Ergebnisse Hallenmeisterschaften der Schüler/innen U12 und jünger am 10.03.2013

 

02.03.2013    Tolle Ergebnisse beim Hallensportfest in Düsseldorf

 

05.01.2013    Gelungener Saisonauftakt für die Leichtathleten des BTV

 

27.12.2012    Rückblick der BTV-Leichtathleten                      

 

03.10.2012    Schülersportfest und Kreismeisterschaften Düren am 03.10.2012 in Euskirchen

 

23.09.2012    Mehrkampf beim „Kleinen Bergfest“ am 23.09.2012 in Süchteln

 

23.09.2012    Kreismeisterschaften der Senioren, 23.09.2012 in Aachen

 

22.09.2012    Hervorragende Ergebnisse beim Werfertag des Kreises Düren am 22.09.2012

 

09.09.2012    Kreisvergleichskampf Aachen

 

1./2.09.2012 Jubiläumssportfest der Aachener TG am 01. und 02.09.2012 im Waldstadion

 

Juli 2012       BTV Leichtathleten auch in den Ferien aktiv

Helena Imdahl und Annika Felter gewinnen in Übach und Zülpich

 

25.06.2012    Senioren mit guten Ergebnissen beim Werfertag in Zülpich

Max Roeder erzielt einen Kreisrekord im Speerwurf M70

 

07.06.2012    Senioren-Nordrheinmeisterschaften in Mönchengladbach

02.06.2012    Werfertag der Aachener TG

00.06.2012    BTV Leichtathleten auch in den Ferien aktiv

 

21.06.2012    Kreis-Einzelmeisterschaften der weiterführenden Schulen

 

17.06.2012    99. Süchtelner Bergfest

16.06.2012    Schülersportfest des DTV

12.05.2012    Kreismeisterschaften in Aachen

 

05.05.2012    DJMM-Wettkampf

 

01.05.2012    Wettkämpfe am 01. Mai 2012

 

28.04.2012    Kreismehrkampfmeisterschaften 28.04.2012 in Euskirchen

 

Trainingslager in Meppen 2012

 

Kreis-Hallenmeisterschaften U12 und jünger

 

19. Schüler – Hallensportfest des ASC Düsseldorf

 

Helga Miketta sammelt Rekorde und Ehrungen

 

24.03.2012    Frühjahrswerfertag  in Aachener TG 

 

16.03.2012    Ehrungen beim Kreistag der Leichtathleten

 

 

11.02.2012    Hallensportfest/ Kreishallenmeisterschaften in Köln

 

 

20.01.2012    Die BTV Laufgruppe startet erfolgreich in die Saison 2012

 

15.01.2012    27. Dürener - Sparkassen – Stadtlauf am

 

Helga Miketta erneut Stadtmeisterin

 

Helga Miketta läuft Weltrekord

 

Helga Miketta wird von Bürgermeister Larue geehrt.

 

18.06.2012    18.06.11 Peter & Paul-Lauf 2011

 

02.06.2012    Nordrheinmeisterschaften der Senioren in Aachen

 

13..05.2011  Nur wenige BTV-Teilnehmer an den Kreis-Einzelmeisterschaften

 

                        Ergebnisse der BTV – Leichtathleten

 

                        Ergebnisse des Landesturnfestes in Remscheid und Solingen 2011

 

Deutsche Meisterschaften der Senioren I in Ahlen

 

Ergebnisse der BTV-Läufer im Juni - Helga Miketta läuft Europarekord

 

Helga Miketta wird Europameisterin

 

  

 

 

                        Sportlerehrung der Stadt Düren 2011

 

Erfolgreicher Start der BTV-Läufer in die neue Session  - Helga Miketta wird erneut Stadtmeisterin

 

04.12.2011    18. Schüler-Hallensportfest des ASC Düsseldorf am 04.12.2011 in der Arena-Leichtathletikhalle

 

03.10.2011    LGO-Schülersportfest und Einzel-Kreismeisterschaften am 03.10.2011 in Euskirchen

 

                        Sportfest in Süchtel unter Beteiligung unserer BTV-Leichtathletinnen(/ten)

 

23.07.2011    23. isola Rur 3-Brückenlauf des Birkesdorfer Turnverein (ohne Bilder)

 

23.07.2011     23.ISOLA Rur 3-Brückenlauf (mit Bildern)

 

19.07.2011    LGO-Zwergensportfest in Euskirchen am 19.7.2011

 

30.06.2011    Schuleinzelmeisterschaften des Kreises Düren am  30.06.2011

 

25.06.2011    Ergebnisse der Kreis-Mehrkampfmeisterschaften am 25.06.2011

 

Gute Ergebnisse der Trainingsgruppe bei den Kreismeisterschaften der Grundschulen

 

                        BTV-Athleten beim Schülersportfest der DJK Löwe Hambach erfolgreich

 

18.06.2011     18.06.11 Peter & Paul-Lauf 2011

 

28.05.2011    Schülersportfest des Dürener TV am 28.05.2011

 

01.05.2011    38. Schülersportfest des ASV Köln am 1. Mai 2011

 

13.03.2011    Kreishallenmeisterschaften am 13. März 2011 in Kreuzau      Merle van Helden springt 1,27m hoch !

 

27.02.2011    Schülerhallensportfest des ASC Düsseldorf am 27.02.2011 in der Arena Sporthalle Düsseldorf

 

05.02.2011    30. Hallen-Leichtathletik-Veranstaltung  am 05.02.2011 in Oberzier

 

09.01.2011    Offenes Hallensportfest in Köln am 9. Januar 2011

 

 

 

Herbstwerfertag des BTV am 08. Oktober 2013

 

Nachdem unsere Jugendlichen den ganzen Sommer über so fleißig mit ihrem neuen Trainer Felix Claßen die Disziplinen Kugel und Diskus trainiert hatten, konnten sie ihre verbesserte Technik zum Saisonabschluss noch einmal bei einem vereinseigenen Werferabend eindrucksvoll unter Beweis stellen.

Das Ergebnis waren 18 neue persönliche Bestleistungen oder Saisonbestleistungen – zum Teil steigerten sich die Jugendlichen nach ersten Versuchen in den Wurfdisziplinen aus dem Frühjahr ganz erheblich:

Nazraf Fowseen (M12) übertraf seine Diskus-Weite vom April  um mehr als 4,5m auf nunmehr sehr gute 18,90m. Auch im Kugelstoßen steigerte er sich deutlich auf 6,48m.

Akash Prakash (M13) stieß die Kugel trotz Handverletzung und Trainingsrückstand auf sehr gute 9,30m. Mit dem Diskus erzielte er mit sehr guten 25,05m einen halben Meter mehr als zuvor.

In der gleichen Altersklasse stieß  Jan Posor  die  Kugel erstmals knapp über sechs Meter auf 6,03m. Mit dem Diskus erzielte er 14,53m. Er wird sich wegen seiner wirklich guten Technik nach dem Grundlagentraining im Winter kommende Saison sicher deutlich steigern.

In der Altersklasse M14 absolvierte Till Freyschmidt einen hervorragenden Wettkampf. Mit der eher ungeliebten Kugel steigerte er sich um mehr als einen Meter auf nunmehr durchaus im Mehrkampf konkurrenzfähige 8,79m. Im Diskuswerfen platzte im letzten Wettkampf des Jahres endlich der Knoten – hier steigerte er seine bereits sehr gute Vorweite um knapp fünf Meter und auf hervorragende 34,25m .

Auch bei der weiblichen Jugend gab es sehr gute Ergebnisse:

Helena Imdahl (W12) verbesserte ihre bereits sehr gute Kugelstoßleistung um mehr als einen halben Meter auf hervorragende 8,71m.  Damit schiebt sie sich in der LVN-Bestenliste zwischenzeitlich unter die ersten Drei. Im Diskuswerfen hat sie „den Dreh“ noch nicht ganz heraus, verbesserte sich aber trotzdem auf nunmehr 16,25m.

In der gleichen Altersklasse konnte Yasmin Bouarga den Abend ebenfalls gut nutzen. Sie verbesserte sich mit der Kugel auf 6,38m sowie mit dem Diskus um drei Meter auf nunmehr  gute 15,54m.

In der Altersklasse W13 lieferte Eva Paeffgen einen starken Wettkampf ab. Sie verbesserte sich mit der Kugel um einen halben Meter auf erstmals 7,01m und warf den Diskus auf 22,77m.  Hier st aufgrund ihrer großen „Spannweite“ bei weiter verbesserter  Athletik auch noch ein weit besseres Ergenis drin.

In der gleichen Altersklasse reichte Britta Stark mit 6,28m im Kugelstoßen und 18,13m im Diskuswerfen noch einmal an ihre guten Leistungen der Saison heran.

Die ebenfalls 13-jährige Anna Claßen versuchte sich erstmals an den eher ungeliebten Wurfdisziplinen und überraschte mit für sie guten 5,79m im Kugelstoßen und 15,51m im Diskuswerfen. Ihr Kugel-Ergebnis zeigt, dass im Vierkampf kommendes Jahr vielleicht doch etwas „geht“.

In der Altersklasse W14 überraschte Arianna Severin mit einer  zum Saisonende gar nicht mehr erwarteten, deutlichen Steigerung im Kugelstoßen um siebzig Zentimeter auf nunmehr 8,76m -  was für den Siebenkampf nächstes Jahr gute Perspektiven eröffnet und sie im Kugelstoßen auf Platz 1 der Kreiswertung 2013 katapultiert. Im ungeliebten Diskuswerfen steigerte sie sich noch einmal geringfügig auf 16,18m.

In der gleichen Altersklasse lieferten Annika Felter und Melina Buchholz im Kugelstoßen mit 7,91m bzw. 7,24m noch einmal einen guten Wettkampf ab. Im Diskuswerfen konnten sie aus Zeitgründen nach nur einem Probewurf leider beide nur einen Versuch absolvieren und sich nicht wie die Konkurrentinnen langsam in den Wettkampf hinein finden. Dadurch bleiben sie mit 17,90m für Annika  (trotzdem Platz 1)  und 11,56m für Melina (Platz 3) deutlich unter ihren Möglichkeiten. Da beide aber in dieser Saison ihren Leistungshöhepunkt im Frühjahr hatten, kann man für kommendes Frühjahr auf eine erneute  Steigerung hoffen.

In der Altersklasse W15 absolvierte Sabrina Claßen trotz Fußverletzung einen guten Wettkampf. Aus dem Stand stoßend übertraf sie  mit 9,33m erstmals in diesem Jahr wieder deutlich die Neun-Meter-Marke. Im Diskuswerfen steigerte sie sich  - ebenfalls aus dem Stand – auf 19,21m.

Auch die Erwachsenen unseres Vereins nutzen den eigenen Werferabend für weitere gute Ergebnisse:

Angespornt durch die guten Wurfleistungen seiner Trainingskinder in der Saison absolvierte Kinder-Trainer Alex Zuza (M35) seinen ersten Wettkampf seit der Jugend.  Mit dem 2kg-Diskus erzielte  Alex 23,02m. Im Kugelstoßen war er mit 9,15m sehr zufrieden.

In der Altersklasse M50 konnte Rolf Imdahl im Diskuswerfen mit 27,45m die Konkurrenz „in Schach“ halten. Mit der Kugel kam er an diesem Abend erst spät in den Wettkampf  - hier reichte es zu 8,45m.

In der gleichen Altersklasse hatte Achim Meisenberg – eigentlich „nur“ als Helfer am Maßband eingesetzt – spontan gemeldet. Er erreichte gute 8,18m im Kugelstoßen und 20,75m im Diskuswerfen (1,5kg) und befand sich damit durchaus „in Blickweite“  der im Training stehenden Konkurrenz.

Bei den Frauen W45 konnte Bärbel Imdahl ihre neue Bestleistung im Kugelstoßen (4kg) von den Regiomeisterschaften mit 8,22m noch einmal geringfügig toppen, bevor sie kommendes Jahr auf die leichtere 3kg-Kugel wechselt. Im Diskuswerfen bestätigte sie ihr zuletzt gutes Ergebnis mit 22,90m.

 

Abschließend ein großer Dank an alle, die durch ihre Mithilfe diesen erfolgreichen Werferabend möglich gemacht haben und trotz der vorgerückten Stunde aushielten:

Dietmar Drücker und Willi Schwalbach als Aufsicht und Kampfrichter

Konni Höschen im Wettkampfbüro, die es glücklicher Weise einfach nicht „lassen“ kann

den BTV-Trainern, den  „Oldies“  sowie Eltern und Geschwister  an Maßband und Schreibgerät, beim Auf-/ Abbau und beim Coachen

 

-          Im -

 

 

 

 

 

Ergebnisse des vergangenen Wochenendes:

Abschluss-Werfertag des SV Rot-Weiß-Schlafhorst vom 28.09.2013

Senioren  M50

Kugelstoß 6kg 

3.  Imdahl. Rolf                       60   Birkesdorfer TV          8,83 m 

 

Diskuswurf 1,5kg 

5.  Imdahl. Rolf                       60   Birkesdorfer TV          27,02 m 

 

Speerwurf 700g 

1. Imdahl. Rolf                        60   Birkesdorfer TV          30,70 m

 

WU16 Jugend W14

Kugelstoß 3kg 

2. Felter, Annika                      99   Birkesdorfer TV          7,47 m 

 

Diskuswurf 1kg 

2. Felter, Annika                      99   Birkesdorfer TV          19,56 m 

 

Speerwurf 600g 

1.  Felter, Annika                     99   Birkesdorfer TV          17,15 m 

 

 

Bahnabschluss der DJK Frankenberg am 28.09.2013 im Waldstadion

WU14 Jugend W12

75m

4. Imdahl, Helena                    01   Birkesdorfer TV          11,21 sec

 

Speerwurf 400g

2. Imdahl, Helena                    01   Birkesdorfer TV          19,18m

 

 

 

Nachlese eines ereignisreichen Wochenendes

 

Bei den Bestenkämpfen des Kreises Euskirchen starteten am Samstag, den 21.09. mehrere Kinder und eine Jugendliche4 des BTV:

Til Zuza (2005) siegte im Dreikampf der Altersklasse M8 mit 740 Punkten und stellte damit seine Bestleistung im mehrkampf ein. Mit 9,34 sec. und 2,95m blieb er nur wenig unter seinen Einzelbestleistungen. 31,5m waren zwar deutlich weniger als sein bester Wurf in diesem Jahr, trotzdem ist auch diese Weite in seiner Altersklasse konkurrenzlos.

In ihrem ersten Wetttkampf überhaupt errang Samira Abesolle (2006) in der Altersklasse W8 gegen ältere Konkurrentinnen  mit 553 Punkten einen tollen 3. Platz. Die Siebenjährige lief mit 9,72 sec. schneller als viele ihrer achtjährigen Konkurrentinnen, sprang 2,51m weit und warf 8m Schlagball.

Ebenfalls Dritte wurde Samia  Bouarga (2004) in der Altersklasse W9 mit 799 Punkten. Mit  9,59sec blieb sie noch einmal nur wenig unter ihrer Bestzeit. Außerdem sprang sie  2,92m weit und warf  19,0m Schlagball.
Benedikt Strack und Nils Braun (beide 2003) hatten im Mehrkampf der Altersklasse M 10 gemeldet.

Benedikt siegte im Dreikampf mit 896 Punkten. Im Sprint und im Weitsprung bleib er mit 8,47 sec und 3,72m nur wenig unter seiner Saisonbestleistung. Außerdem warf er 29m Schlagball. Zusammen mit 0,92m im Hochsprung erreichte er im Vierkampf 1043 Punkte und den 2. Platz.

Nils wurde Dritter im Dreikampf mit 710 Punkten. Er lief mit 8,77 sec. über 50m eine gute Zeit und konnte mit 22,0m im Schlagballwurf wieder an seine guten Leistungen vom Mai anknüpfen. Im Weitsprung erreichte blieb er mit 2,98m nur knapp unter drei Metern. Auch im Vierkampf wurde Nils Dritter – hierv erreichte er gute 0,96cm.

In der Altersklasse W13 absolvierte Anna Claßen (2000) ebenfalls einen Drei- und Vierkampf und wurde jeweils Dritte. Im Dreikampf errang sie 1092 Punkte. Sie lief 12,07 sec über 75m, sprang 3,89m weit und warf 24m Ball. Zusammen mit 1,24m im Hochsprung ergaben diese Leistungen 1434 Punkte im Vierkampf.

 

Am Sonntag, den 22.09. trat Helena Imdahl (2001) beim „Kleinen Bergfest“ in Süchteln zum Mehrkampf an.

Sie erzielte mit guten Einzelleistungen zum Saisonabschluss noch einmal 1323 im Dreikampf (Platz 3) sowie 1704 Punkte im Vierkampf (Platz 2) und blieb damit nur wenig hinter ihrer Bestleistung zurück. Besonders erfreulich war die Bestätigung ihrer guten Ballwurfform. Hier erzielte sie 36m-

 

Ebenfalls am Sonntag vertraten gleich fünf unserer Jugendlichen den Kreis Düren beim Kreisvergleichskampf in Wesel und konnten mit guten Leistungen zu einem achten Gesamtplatz der Mannschaft der männlichen Jugend U16 sowie einem zehnten Platz der weiblichen Jugend U16 beitragen. Alle blieben dabei im Rahmen ihrer persönlichen Bestleistungen.

Till Freyschmidt (1999) verstärkte als einziger BTV´ler die Jungenmannschaft und konnte hier mit 28,95m als Zwölfter Punkte zusteuern. Damit blieb er nur knapp unter seiner Bestleistung.

Arianna Severin (1999) lief die 80m Hürden zum Saisonabschluss mit 13,95 sec noch einmal unter 14 Sekunden und belegte Platz 18 . Direkt vom Hürdensprint ging es zum Speerwurf, wo sie mit 28,54m den 6. Platz erzielte. Außerdem war sie mit der 4x 100m-Staffel erfolgreich, die in 53,20 sec den 11. Platz belegte.

Eva Paeffgen (2000) durfte den Kreis im Hochsprung vertreten, wo sie nur ganz knapp an einer neuen Bestleistung von 1,56cm scheiterte und mit tollen 1,52m Zehnte wurde. Außerdem lief sie als Schlussläuferin der zweiten Dürener 4x 100m-Staffel ein couragiertes Rennen.

Annika Felter (1999) trug mit 19,63m und einem 11. Platz zu den Punkten bei und scheiterte nur knapp an der 20m-Marke.

Sabrina Claßen (1998) stieß die Kugel ebenfalls als Elfte auf  8,87m und blieb damit nur knapp unter ihrer Saisonbestleistung.

An dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön an Lisa Paeffgen, die die Birkesdorfer Teilnehmer mit ihrem Bus transportierte !

 

 

 

 

Regio-/ Kreismeisterschaften Senioren Aachen  15.09.2013

Bei den Regio- und Kreismeisterschaften der Senioren war der BTV durch zwei Athleten vertreten.

Rolf Imdahl (M50) blieb im Kugelstoßen mit 8,84m erneut  knapp unter der Neun-Meter-Marke, die sicher in diesem Jahr noch fallen wird und wurde Zweiter. Im Speerwerfen erreichte er mit 30,28m den 2. Platz.  Im Diskuswerfen blieb er als Vierter mit 27,06m nur knapp unter seiner Bestweite. Ein weiterer Wurf über 30m war leider ungültig. Über die 100m verbesserte sich Rolf deutlich um mehr als 3 Zehntel auf nunmehr 14,33 sec. und wurde Dritter.

Bärbel Imdahl (W45) wurde in allen Disziplinen, in denen sie gemeldet hatte, Regio-Meisterin. Sie verbesserte sich in ihrem letzten Wettkampf mit der 4kg-Kugel auf 8,20m. Im Hochsprung erreichte sie mit 1,33m nach langer Verletzungspause auf Anhieb die Qualifikationshöhe für die Deutsche Seniorenmeisterschaften im nächsten Jahr. Im abschließenden Diskuswerfen überraschte sie sich selbst trotz ausbaufähiger Technik mit einer deutlichen Steigerung ihrer Bestmarke auf nunmehr 24,00m.

 

 

 

Regio-/ Kreismeisterschaften Mehrkampf Aachen 14./ 15.09.2013

Bei den Regio- und Kreismeisterschaften im Mehrkampf hatten überhaupt leider nur fünf Teilnehmer des Kreises Düren gemeldet – unser Verein war durch Arianna Severin (wU16 – W14) und Oliver Cremer (mU16-m14) vertreten.

Oliver (1999) schlug sich in seinem ersten Vierkampf dieses Jahres achtbar und konnte sich in mehreren Einzeldisziplinen und damit im Mehrkampf verbessern. Dabei begann der Wettkampf-Nachmittag bei eher bescheidenen Wetterverhältnissen denkbar schlecht – im Hochsprung blieb Oliver mit 1,22cm sehr deutlich unter seiner Bestleistung. Etwas geknickt, aber kämpferisch konnte er sich im anschließenden 100m-Sprint um fast 3 Zehntel auf 14,71 sec verbessern, stieß die Kugel mit 6,17cm  3cm weiter als bisher und verbesserte seine Jahresbestleistung im Weitsprung bei strömendem Regen auf 3,91m. damit steigerte er seine Vierkampf-Ergebnis auf gute 1356 Punkte und belegte den 7. Platz der Regiomeisterschaft und den 2. Platz der Kreiswertung.

Ganz anders begann der Wettkampf für Arianna (1999), die sich an ihren ersten Siebenkampf heran wagte. 1,42m im Hochsprung bedeuteten gleich eine neue persönliche Bestleistung. Direkt im Anschluss an den mehr als einstündigem Hochsprung, den sie als Zweitbeste des Klassements w16 abschloss, bedeutete der Weitsprung bei strömendem Regen eine echte Herausforderung, den sie – anders als etliche Konkurrentinnen – mit gültigen Versuchen und einer für die Bedingungen akzeptablen Weite von 4,35m abschloss. Im anschließenden Kugelstoßen blieb sie mit 8,06m nur wenig unter ihrer persönlichen Bestleistung. Bedingt durch das große Starterfeld mit vielen Zeitverschiebungen startete der abschließende 100m-Lauf der wU16 erst um kurz vor Sieben gerade noch unter Tageslicht-Bedingungen. Die dabei erzielten Leistungen blieben allgemein etwa eine halbe Sekunde unter den Möglichkeiten aller Teilnehmerinne – auch Arianna schloß den tag mit enttäuschenden 14,78 Sec ab. Insgesamt erzielte sie im Vierkampf 1745 Punkte und wurde damit Vierte der Regiomeisterschaften sowie Kreismeisterin.

Am zweiten Tag des Siebenkampfes zeigte Arianna eine starke kämpferische Leistung: Zu den 80m Hürden – eigentlich eine ihrer Parade-Disziplinen – fand sie an diesem Morgen überhaupt keinen Zugang. Mit 14,56 sec. blieb Arianna über eine Sekunde über ihrer Bestzeit aus dem Frühjahr. Trotz ihrer Enttäuschung ging sie aber motiviert in den Speerwurf-Wettkampf und überzeugte dort mit guten 30,16m. Damit eroberte sie im Zwischenklassement nach sechs Disziplinen einen kaum erwarteten  3. Rang. Im abschließenden 800m-Lauf galt es nun, diese Position durch ein beherztes Rennen zu festigen. Arianna mobilisierte noch die letzten Reserven und lief mit 02:48,08 min nicht nur über 2 Sekunden schneller als zuvor, sondern auch ihren direkten Konkurrentinnen auf und davon. Dadurch wurde sie unerwartet mit 3113 Punkten Vize-Regiomeisterin der Altersklasse W14.

 

 

 

 

Kreismeisterschaften U14 in Düren

Bei den Kreismeisterschaften der U14 und jünger war der Birkesdorfer TV mit 15 Kindern und Jugendlichen, die in 38 Einzeldisziplinen und Staffeln antraten, nicht nur zahlenmäßig stark vertreten. Von diesen 15 Athleten wurden 12 Kreismeister in einer oder mehreren Disziplinen – daneben gab es zahlreiche 2. und 3. Plätze.

Kreismeister ihrer Altersklasse wurden:

Til Zuza (Weit, Schlagball), Yasin Aktas (Schlagball), Benedikt Strack (Weitsprung), Nils Braun (Hochsprung), Nazraf Fowseen (75m, Weit), Jan Posor (Diskus), Samia Bouarga (Schlagball), Helena Imdahl (75m, Kugel, Staffel), Merle van Helden (Hoch, Staffel), Viktoria Pelzer (Weit), Eva Paeffgen (Hoch, Staffel) und  Britta Stark (Diskus).

Bemerkenswert sind zum einen die zahlreichen Titel in den Wurfdisziplinen Ball, Diskus und Kugel sowie die teils stark verbesserten Sprintergebnisse.

Besonders hervorzuheben sind bei den jüngeren Athleten:

-          die mit 23,50m stark verbesserte Schlagball-Leistung der neunjährigen Samia, die sich damit in diesem Jahr in allen drei Disziplinen erheblich steigern konnte

-          das ebenfalls tolle Schlagball-Ergebnis des neunjährigen Yasin, der stark verbesserte 27,5m weit warf

-          das gewohnt starke Auftreten des achtjährigen Til, der das Schlagballwerfen seiner Altersklasse souverän mit 31m gewann

und bei den Älteren

-          die hervorragenden 8,05m der zwölfjährigen Helena im Kugelstoßen, die sich um einen halben Meter verbesserte und sich damit die LVN-Spitze langsam nähert

-          der starke Wiedereinstieg der noch elfjährigen Merle nach langer Verletzungspause, die 11,23 sec über 75m lief und in ihrem ersten Kugelstoßwettkampf knapp an die sieben Meter heran stieß sowie

-          die 1,49m der noch zwölfjährigen Eva im Hochsprung, die damit zum dritten Mal innerhalb von acht Tagen eine hervorragende Leistung „um 1,50m herum“  ablieferte und damit in der LVN-Bestenliste ganz oben rangiert

Aber auch viele weitere Athleten konnten sich erheblich verbessern oder kamen trotz eines langen, heißen Tages ihren Bestleistungen zumindest sehr nahe.

Alle Ergebnisse auf einen Blick (persönl. Bestleistungen grau unterlegt):

Mädchen W8  (2005)

2

50m

9,46

Weidenbach, Hannah

2

Weitsprung

2,89

Weidenbach, Hannah

Mädchen W9  (2004)

6

50m

9,23

Bouarga, Samia

2

Weitsprung

3,20

Bouarga, Samia

KM

Schlagball 80g

23,5

Bouarga, Samia

Mädchen W12  (2001)

KM

75m

11,07

Imdahl, Helena

2

75m

11,23

van Helden, Merle

4

75m

11,96

Pelzer, Viktoria

6

75m

12,24

Bouarga, Yasmin

KM

Weitsprung

3,69

Pelzer, Viktoria

2

Weitsprung

3,55

Bouarga, Yasmin

KM

Hochsprung

1,37

van Helden, Merle

KM

Kugelstoß 3kg

8,05

Imdahl, Helena

3

Kugelstoß 3kg

6,93

van Helden, Merle

4

Kugelstoß 3kg

6,15

Bouarga, Yasmin

Mädchen W13  (2000)

KM

Hochsprung

1,49

Paeffgen, Eva

6

Hochsprung

1,25

Claßen, Anna

4

Kugelstoß 3kg

6,51

Paeffgen, Eva

5

Weitsprung

3,97

Claßen, Anna

2

Speerwurf

20,73

Stark, Britta

KM

Diskuswurf

19,19

Stark, Britta

Jungen M8  (2005)

2

50m

9,23

Zuza, Til

KM

Weitsprung

2,78

Zuza, Til

KM

Schlagball 80g

31,00

Zuza, Til

Jungen M9  (2004)

4

50m

9,47

Aktas, Yasin

3

Weitsprung

2,68

Aktas, Yasin

KM

Schlagball 80g

27,50

Aktas, Yasin

Jungen M10  (2003)

1

50m

8,26

Strack, Benedikt

3

50m

8,66

Braun, Nils

KM

Weitsprung

3,28

Strack, Benedikt

3

Weitsprung

3,10

Braun, Nils

KM

Hochsprung

0,95

Braun, Nils

2

Hochsprung

0,95

Strack, Benedikt

2

Schlagball 80g

31,00

Strack, Benedikt

3

800m

03:56,70

Braun, Nils

Jungen M12  (2001)

KM

75m

11,11

Fowseen, Nazraf Mohamed

KM

Weitsprung

4,27

Fowseen, Nazraf Mohamed

Jungen M13  (2000)

2

Kugelstoß 3kg

5,88

Posor, Jan

KM

Diskus 0,75kg

 

Posor, Jan

  Im

 

 

Gute Platzierungen der BTV-Jugendlichen bei den Nordrhein-Meisterschaften U16 in Goch

Eva Paeffgen wird Vizemeisterin im Hochsprung

Mit vier Jugendlichen  hatten sich die Birkesdorfer Leichtathleten erstmals für die Nordrheinmeisterschaften U16 (Jahrgänge 1998/1999)  im Niederrheinischen Goch qualifiziert und konnten gleich mit überraschend guten Platzierungen auf sich aufmerksam machen.

Die größte Überraschung lieferte die noch zwölfjährige Eva Paeffgen (2000) ab, die in der höheren Altersklasse mit B-Norm und schwächster Vorleistung im  Hochsprung W14 gemeldet hatte. Sie steigerte sich bei ihrer ersten Meisterschaftsteilnahme auf hervorragenden 1,50m und riss  die folgenden 1,55m nur denkbar knapp. Da sie die 1,50m als Einzige der verbliebenen Springerinnen im ersten Versuch gemeistert hatte, wurde sie damit völlig unerwartet Vize-Nordrheinmeisterin. In ihrer eigenen Altersklasse W13 ist sie mit der Sprunghöhe im Moment absolute Spitze im LVN.

Ebenfalls in die Urkundenränge schaffte es Arianna Severin (1999), die nach einem eher missglückten 80m-Hürden-Sprint der W14 (22. in 14,25 sec) am Vormittag nachmittags auch noch im Speerwerfen antrat. In einem sehr hochklassigen Wettkampf der W14 qualifizierte sie sich mit 30,71m im dritten Versuch für den Endkampf und wurde mit dieser Weite schließlich Siebte.

In der gleichen Altersklasse hatte sich Annika Felter (1999) mit B-Norm für das Diskuswerfen qualifiziert. Sie blieb nach drei Versuchen nur wenig unter ihrer Bestleistung und wurde mit 19,89m Zehnte.

Bei der männlichen Jugend M14 lieferte  Till Freyschmidt (1999) im Diskuswerfen einen sehr guten Wettkampf ab. Er steigerte seine Bestleistung um zwei Meter auf nunmehr 29,32m und wurde damit Zehnter.

 

 

 

Nordrheinmeisterschaften Mehrkampf/ Block U16

Am 23. Juni nahm Arianna Severin (1999) erstmals an Nordrheinmeisterschaften U16 im Mehrkampf teil und belegte mit 2332 Punkten den 13. Platz von 26 Teilnehmerinnen.

Der Wettkampf begann für Arianna recht vielversprechend. Zwar war sie nach den Hürden „nur“ Sechszehnte und mit 13,76sec deutlich langsamer als bei ihrer Bestzeit vor vier Wochen, um zehn Uhr morgens war das aber in einer ersten Disziplin des Mehrkampfes nicht ungewöhnlich.

Im anschließenden Hochsprung verbesserte sie ihre Bestleistung auf nunmehr 1,40m und hatte damit die verlorenen Hürdenpunkte gegenüber den Kreismeisterschaften (1,34m) schon mehr als nur aufgeholt.

Auch über 100m konnte sie sich – endlich einmal ohne starken Gegenwind – deutlich auf nunmehr 14,25 sec verbessern und strebte damit eine wesentlich höhere Punktzahl als zuvor an.

Leider verlor sie dann aufgrund der ungewohnt langen Wartezeiten zwischen den Disziplinen, der schwierigen Windverhältnisse und des einsetzenden Regens bei ihren letzten beiden Disziplinen etwas den Faden: Im Speerwurf, ihrer Paradedisziplin musste sie sich mit 26,64m zufrieden geben. Beim anschließenden Weitsprung traf sie – ebenso wie fast alle anderen Springerinnen – bei ständig drehendem, starkem Wind nicht einmal den Balken und konnte mit 4,33m noch froh sein, überhaupt einen akzeptablen Versuch absolviert zu haben.

Trotz des für sie eher frustrierenden Wettkampfabschlusses verfehlte sie aufgrund der prima Ergebnisse in den ersten drei Disziplinen ihre gute Punktzahl vom Mai doch nur um 26 Punkte. Auch der 13. Platz liegt „voll im Soll“, da vorher eine Platzierung unter den ersten Fünfzehn anvisiert war und sie selbst mit ihrer Bestleistung im Klassement nicht höher „geklettert“ wäre. Immerhin ist der Block Sprint/ Sprung der mit der größten Konkurrenz.

Arianna kann also mit ihrer Leistung vom Wochenende absolut zufrieden sein. Abgesehen von der guten Gesamtleistung und zwei neuen Einzel-Bestleistungen wird sie auch von den Erfahrungen mit den etwas anderen Bedingungen in einem Meisterschaftswettkampf für die kommenden Meisterschaften profitieren.

Außerdem hat der Wettkampf allen Beteiligten die Erkenntnis gebracht, dass Arianna sich demnächst auf jeden Fall auch noch an den Siebenkampf heran wagen sollte. Denn mit den Leistungen vom Wochenende zuzüglich einer eher „konservativ“ abgesetzten, fiktiven Kugelstoßweite und 800m-Zeit hätte Arianna am Sonntag einen Siebenkampf als Achte mit fast 3100 Punkten abschließen können.

-       Im

 

 

 

 

 

LGO-Schülersportfest in Euskirchen am 16. Juni 2013

Schülersportfest der LGO Euskirchen/Erftstadt am 16.06.2013 bei tollem Wetter und langen Wartezeiten

Am Sonntag nach den Kreismehrkampfmeisterschaften ging es für vier Dürener Athleten nach Euskirchen ins Erftstadion zum Schülersportfest der LG Olympia Euskirchen. Bei tollem Wetter mit sommerlichen Temperaturen gab es folgende Ergebnisse:

Anna Claßen wurde im Hochsprung der Schülerinnen W13 Zweite mit guten 1,32 m.

 In der Altersklasse W14 belegte Annika Felter sowohl im Kugelstoßen den 2. Platz mit 7,88 m als auch im Diskus mit 20,70 m.

Bei den Jungs traten gleich zwei Til(l) an. Til Zuza belegte im Ballwurf der Schüler M8 mit sehr guten 37,0 m den 1. Platz und im Weitsprung mit 2,91 m den 2. Platz.


Till Freyschmidt holte bei den Schülern M14 Platz 4 im Hochsprung mit 1,48 m, Platz 6 im Weitsprung mit 4,38 m und Platz 3 im Diskuswurf mit 26,13 m.

-          AZ

 

 

 

Kreismehrkampf-Meisterschaften Düren 15.6.213

Mit einem sehr begrenzten Starterfeld von nur sieben Athleten nahmen die Birkesdorfer Leichtathleten an den Kreismehrkampfmeisterschaften am 15. Juni in Düren teil.

Diese Sieben aber waren sehr erfolgreich, denn Fünf von ihnen konnten in ihren Altersklassen den Kreismeistertitel erringen, ein weiterer wurde Vize-Meister.

Til Zuza (2005)  wurde Kreismeister im Dreikampf der Altersklasse M8. Til  verbesserte sich im Weitsprung um einen halben Meter auf nunmehr 3,11m und in der Gesamtpunktzahl auf 711 Punkte.

Kreismeister im Vierkampf der Altersklasse M10  wurde Benedikt Strack (2003). Er verbesserte sich im Weitsprung auf 3,76m und im Ballwurf auf 32,00m. Er sprang erstmals hoch und erzielte dort 1,01m. Benedikt gewann auch den Dreikampf seiner Altersklasse.

Nils Braun (2003) wurde Vize-Kreismeister der M10 im Vierkampf. Nils steigerte sich im Weitsprung deutlich auf 3,50m und warf 23,50m weit.  Auch er sprang erstmals hoch und erzielte dort 0,98m. Im Dreikampf wurde Nils Vierter.

Nazraf Fowseen (2001)  wurde Kreismeister im Vierkampf der Altersklasse M12 sowie Zweiter im Dreikampf. Nazraf steigerte sich im Weitsprung um einen halben Meter auf sehr gute 4,57m. Auch im Sprint steigerte er sich trotz starkem Gegenwind auf 11,38sec. Er sprang erstmals hoch und erzielte dort 1,12m.

Samia Bouarga (2004) wurde Kreismeisterin im Dreikampf der Altersklasse W9 und lieferte gleich drei Bestmarken. Sie steigerte sich im Sprint und im Weitsprung deutlich auf nunmehr 9,50 sec. und 3,40m. Mit dem Schlagball erzielte sie 21,50m. Damit konnte sie ihre Dreikampf-Punktzahl gegenüber dem Mai um 100 Punkte auf jetzt 903 Punkte erhöhen.

Helena Imdahl (2001) wurde Kreismeisterin im Vierkampf und Erste im Dreikampf der Altersklasse W12. Sie erzielte eine Punktzahl von 1710 Punkten und verbesserte sich gegenüber dem Vorjahr trotz „vom Winde verwehter“ Sprint-Zeit um knapp 70 Punkte. Sie bestätigte ihr gutes Weitsprungergebnis der Vorwoche mit 4,48m und steigerte sich im Ballwurf erneut deutlich auf nunmehr 38,00m.

Auch Anna Claßen (2000)  bestätigte als Vierte im Vierkampf und Sechste im Dreikampf der Altersklasse W13 ihren Aufwärtstrend. . Ihre Punktzahl von 1534 bedeutet eine Steigerung von fast 150 Punkte gegenüber dem Vorjahr. Im Weitsprung sprang sie mit 3,91m erneut knapp an die gerade erst bezwungene 4m-Marke heran und konnte sich im Ballwurf deutlich auf 31,00m steigern. Zum Abschluss legte sie noch eine neue Bestleistung im Hochsprung mit 1,31cm nach.

Allen Athleten herzliche Glückwünsche zu ihren guten Ergebnissen.

Im -

 

 

 

 

 

 

Erstes Kinderleichtathletik-Spielfest des Birkesdorfer TV

Gelungene Premiere auch dank großer Unterstützung durch Schüler der Südschule

Bei strahlendem Sonnenschein hatten die Kinder- und Jugendleichtathleten des Birkesdorfer TV am Samstag zu einem Kinderleichtathletik-Sport- und Spielfest auf die Kreissportanlage an der Euskirchener Straße eingeladen.

Erstmals im Kreis Düren wurden dabei Disziplinen der neuen Kinderleichtathletik angeboten, wie sie für die jüngeren Jahrgänge (2004 und jünger) teilweise bereits seit diesem Jahr verpflichtend vorgeschrieben sind. Diese Wettkampf-Form fordert und fördert wesentlich breiter als der herkömmliche Dreikampf die koordinativen Fähigkeiten der Kinder.

Damit auch einzelne Kinder und kleine Vereine teilnehmen konnten, wurde das Sportfest nicht – wie eigentlich vorgesehen – als Teamwettkampf durchgeführt, sondern jedes Kind sammelte für sich selbst Punkte.

Zwar beteiligte sich von den Kreis-Dürener Vereinen lediglich der Arnoldweiler TV mit Athleten an diesem Experiment, dafür trat die Südschule mit fast 30 Mädchen und Jungen an. Deren Lehrerin Isabell Freyschmidt nutzte nach einer vergeblichen Bewerbung für die „Schulsporttour Leichtathletik 2013“ des LV-Nordrhein diese Gelegenheit, mit den Grundschülern doch noch die neue Wettkampf-Form testen zu können.

  

In vier Riegen erprobten Kinder der Jahrgänge 2002 bis 2008 ihre Fähigkeiten im Sechs-Sekunden-Sprint, beim Drehwurf mit Tennisringen sowie beim Stabweitsprung mit dem Bambusstab in die Weitsprung-Anlage.

 

     

 

  

Die Älteren lieferten sich außerdem unter dem Applaus der Zuschauer einen spannenden Wettkampf im Hoch-Weitsprung über ein Hindernis.

 

Beim abschließenden Stadioncross, bei dem die Laufstrecke auch durch die Sandgrube sowie über die Rasenflächen innerhalb und außerhalb der Laufbahn führte, gaben die jungen Sportler noch einmal alles für eine gute Zeit.

Während die Älteren noch liefen, vertreiben sich die Jüngsten das Warten auf die ersehnte Siegerehrung durch Spiele.

  

Bei der abschließenden Siegerehrung konnte schließlich jedes Kind stolz eine Urkunde mit der erlangten Punktzahl in Empfang nehmen.

 

Dank der vielen tollen Helfer waren die Disziplinen in „Nullkommanix“ auf- und abgebaut und das Sportfest verlief reibungslos und ohne große Wartezeiten für die Kinder.

 

 

  Willi

Insgesamt war der kleine Wettkampf dank der begeisterten jungen Sportler, aber auch dank der zahlreichen Helfer aus der Elternschaft und der Jugendgruppe des BTV  ein gelungenes Experiment, das im kommenden Jahr auf jeden Fall wiederholt werden sollte.

 

Auf Wiedersehen bis nächstes Jahr !

 

Weitere Informationen zum Kinder-LA-Sportfest und zu den Trainingsgruppen unter btv1864-leichathletik.de

 

 

 

 

 

DTV-Sportfest

 

Solide Leistungen und ein paar Überraschungen

Mit guten Ergebnissen konnten die diesmal eher wenigen BTV-Athleten aufweisen, die bei unerwartet trockener Witterung am Dreikampf auf dem DTV-Sportfest an der Euskirchener Straße teilnahmen. Einer zahlreicheren Teilnahme besonders der Kindergruppe  stand der am gleichen Tag anberaumte Benefizlauf der Katholischen Grundschule im Wege. Aufgrund dessen traten diesmal in der Gruppe der Altersklassen U12 und jünger lediglich Benedikt Strack, Samia Bouarga und Til Zuza an. Komplettiert wurde die Gruppe durch Jan Posor, der die älteren Jungs diesmal alleine vertreten musste und eine starke Mädchenmannschaft in der Altersklasse wU14 mit Eva Paeffgen, Anna Claßen, Viktoria Pelzer, Yasmin Bouarga, Merle van Helden und Helena Imdahl.

Til wurde in seinem ersten Wettkampf überhaupt sofort Erster des Jahrgangs M8 (2005) mit … Punkten. Den Grundstein legte er dabei mit einem für sein Alter sehr guten Schlagballwurf  von 30m.

Auch Benedikt wurde in seinem Jahrgang M10 (2003) Erster mit 877 Punkten. Er war in fast allen Disziplinen ein bisschen besser als die Konkurrenz und stellte mit 31m eine neue Bestleistung im Schlagballwurf auf. Im abschließenden 800m-Lauf verbesserte sich  Benedikt dann auch noch auf 03:17,71min und belegte Platz 2.

Samia mussten sich im Jahrgang W9 (2004) lediglich einer Athletin aus Euskirchen beugen und belegte mit genau 800 Punkten Rang 2. Dabei steigerte sie sich mit 20,00m vor allem deutlich im Schlagballwurf.

Jan wurde im Jahrgang M13 (2000) erfreulicher Siebter mit 939 Punkten. Er lief trotz Gegenwind erstmals unter 12 Sekunden über 75m und warf mit 28m eine neue Bestweite im Ballwurf. Beim abschließenden 800m-Lauf verbesserte sich Jan um gut 20 Sekunden auf 03:08,40 min und wurde Vierter.

In der Altersklasse wU14 konnten die Mädchen des BTV  (Helena, Eva, Merle, Anna und Viktoria) mit 5888 Punkten der 2. Platz der Mannschaftswertung belegen.

Im Jahrgang W12 (2001) siegte  Helena  deutlich mit sehr guten 1299 Punkten. Zwar sprangen nach den guten Ergebnissen der Vorwochen nicht wieder persönliche Einzelbestleistungen heraus, aber durch einen schnellen Lauf (11,10 sec bei starkem Gegenwind) und einen erneut sehr guten Ballwurf mit 32m gab es eine deutliche Steigerung in der Gesamtpunktzahl. Den abschließenden 800m-Lauf verschlief Helena am Start ziemlich, kam aber durch einen furiosen Schlussspurt noch auf Platz 2 und zu einer mit 02:53,40min recht guten Zeit.

Im gleichen Jahrgang kam Merle nach langer Verletzungspause mit 1140 Punkten auf den 6. Platz im Dreikampf. Natürlich sind ihre Leistungen noch nicht wieder mit ihren tollen  Vorjahres-Ergebnissen zu vergleichen und sie konnte auch nur einen Sprung absolvieren, aber für sie ging es vor allem darum, wieder Wettkampfluft zu schnuppern. Wir hoffen, dass sie bald schmerzfrei wieder voll mittrainieren kann.

Ganz überraschend belegte in ihrem ersten Wettkampf überhaupt Viktoria  in der gleichen Altersklasse den 10. Platz mit tollen 1087 Punkten. Sie blieb in einem guten Sprint sofort unter 12 sec. über 75m, sprang sehr gute 3,70m weit und warf ebenso gute 25m Ball. Damit warf, sprang und lief sie sich auch auf Anhieb in die Mehrkampf-Mannschaft (s.o.)

Zwölfte wurde in der Altersgruppe W12 Yasmin, die nur ganz knapp über der 12sec-Marke über 75m blieb und ihre zuletzt gute Weitsprungleistung mit drei Sprüngen zwischen 3,67 und 3,62m bestätigte. Im Ballwurf stellte sie zwar mit 19,5m eine neue Bestleistung auf, trotzdem ist hier das größte Verbesserungspotential gegenüber den Konkurrentinnen vorhanden.

Im Jahrgang W13 (2000) komplettierten Eva und Anna das BTV-Starterfeld. Eva wurde Siebte mit 1260 Punkten. Sie konnte in allen Disziplinen an ihre Vorjahresleistungen heran reichen, erreichte besonders im Ballwurf mit 33,5m eine gute Weite und verbesserte ihre Vorjahrespunktzahl um 2 Zähler.

Anna wurde 15. Und steigerte ihre Punktzahl deutlich auf 1102 Punkte. Dabei egalisierte sie ihre Weitsprung-Bestweite von 3,87m und steigerte sich vor allem im Ballwurf auf nunmehr 26m.

Insgesamt war es ein schöner Wettkampf mit vielen guten Ergebnissen und Plätzen für unsere Athleten. Besonders erfreulich sind die vielen guten Weiten im Ballwurf, der ansonsten bis auf wenige Ausnahmen eher nicht wirklich die Domäne unserer Athleten war.

 

 

 

Regional- und Kreismeisterschaften am 11./ 12. Mai 2013 in Aachen

In diesem Jahr wurden die Leichtathletik-Kreismeisterschaften des Kreises Düren in den Altersklassen U16 und älter erstmals im Rahmen einer Regionalmeisterschaft zusammen mit den Kreisen, Aachen, Heinsberg und Euskirchen ausgetragen.

 

Dabei konnten sich die jugendlichen Athleten des Birkesdorfer TV trotz teils strömenden Regens und eisiger Kälte am letzten Wochenende auch gegen die starke Konkurrenz aus den Nachbarkreisen gut behaupten und errangen zahlreiche Titel.

Aus den guten Leistungen ragte Arianna Severin (1999) in der Altersklasse W14 heraus, die sowohl über die 80m-Hürdenstrecke mit 13,44 sec als auch im Speerwurf mit 30,48m Regionalmeisterin (und damit natürlich auch Kreismeisterin) wurde und in beiden Disziplinen zum wiederholten Mal deutlich die Norm für die Nordrheinmeisterschaften unterbot. Außerdem wurde Arianna Vize-Kreismeisterin im Kugelstoßen und im Weitsprung. Darüber hinaus qualifizierte sie sich in der U16-Staffel der Startgemeinschaft OSB Eifel-Rur zusammen mit Yasemin Güster (TV Obermaubach), Eva Wirtz und Denise Riester (beide TUS Schmidt) auch über die 4x100m-Strecke in 53,39 sec  klar für die Nordrheinmeisterschaften.

In der gleichen Altersklasse überzeugte Annika Felter (1999) mit den Kreismeistertiteln im Diskuswurf mit 19,93m sowie im Kugelstoßen, wo sie sich um einen halben Meter auf 8,47m steigerte. Mit dem Diskus hat sie die B-Norm für die Nordrheinmeisterschaften in diesem Jahr bereits erzielt, im Kugelstoßen ist sie noch in erreichbarer Nähe.

Ebenfalls in der Altersklasse W14 verbesserte sich Melina Buchwald (1999) im Kugelstoßen um einen Meter auf nunmehr 7,31m und wurde Dritte.

Die in die Altersklasse W14 „hoch“ startende B-Schülerin Eva Paeffgen (2000) wurde Kreismeisterin und Vize-Regiomeisterin im Hochsprung mit sehr guten 1,46m. damit bestätigte sie ihr gutes Hallenergebnis, das die B-Norm für die Nordrheinmeisterschaften der W14 darstellt.

Ihre Altersgenossin  Anna Claßen (2000) verbesserte sich im Hochsprung auf 1,30m.

Till Freyschmidt (1999) wurde Kreismeister im Weitsprung und Hochsprung sowie im Diskuswerfen der Altersklasse M14, wo er mit 27,56m erstmals die A-Norm für die Nordrheinmeisterschaften unterbieten konnte. Der Wurf bedeutete außerdem den 2. Platz in der Regionalmeisterschaft. Den Sprint, wo er Chancen auf den Endlauf gehabt hätte, musste er verletzt absagen.

Oliver Cremer wurde in der gleichen Altersklasse Kreismeister über die 100m und Zweiter im Hochsprung.

 

Alle Ergebnisse:

Platzierung

(persönliche Bestleistungen grau unterlegt)

Regional

Kreis

männliche Jugend U16

?

KM

100m VL

M14

Cremer, Oliver  (1999)

14,98 (+0,6)

2

KM

Diskus

M14

Freyschmidt, Till  (1999)

27,56m

A-Norm

6

KM

Hochsprung

M14

Freyschmidt, Till  (1999)

1,30m aufg.

8

2

Hochsprung

M14

Cremer, Oliver  (1999)

1,30m

12

KM

Weitsprung

M14

Freyschmidt, Till  (1999)

4,07 (-0,2)

weibliche Jugend U16

2

KM

4x100m

wU16

STG OSB Eifel-Rur   (Güster, Riester, Severin, Wirtz)

53,39

A-Norm

  wU 16 - W14

RM

KM

80m H

W14

Severin, Arianna (1999)

13,44 (+0,6)

A-Norm

2

KM

Diskus

W14

Felter, Annika (1999)

19,93

2

KM

Hochsprung

W14

Paeffgen, Eva (2000)

1,46m

9

4

Hochsprung

W14

Claßen, Anna (2000)

1,30m

3

KM

Kugel

W14

Felter, Annika (1999)

8,47m

4

2

Kugel

W14

Severin, Arianna (1999)

8,08m

6

3

Kugel

W14

Buchholz; Melina (1999)

7,31m

RM

KM

Speer

W14

Severin, Arianna (1999)

30,48m

A-Norm

6

KM

Weitsprung

W14

Severin, Arianna (1999)

4,47 (+0,9)

18

5

Weitsprung

W14

Buchholz; Melina (1999)

3,65 (0,0)

 

 

 

 

 

04.05.2013  Kreismeisterschaften Blockwettkampf

Bei den diesjährigen Kreismeisterschaften im Blockwettkampf der Altersklassen U14 und U16 traten lediglich sechs Athletinnen und Athleten der Kreises Düren an. Dass unsere Birkesdorfer Jugendlichen in ihren Altersklassen gegen auswärtige Konkurrenz also jeweils den Kreismeister-Titel errangen, ist also keine große Kunst. Bemerkenswert ist dagegen, wie sie ihre jeweiligen Wettbewerbe bestritten.

 

Till Freyschmidt wurde Kreismeister und Gesamt-Dritter im Blockwettkampf Sprint/ Sprung der Altersklasse M14 mit 2128 Punkten

Im 80m-Hürdenlauf, DER Angstdisziplin seines Wettkampfs, wurde er in 16,00 sec mit einer passablen Zeit belohnt.  Beim anschließenden Speerwurf blieb er mit 26,29m nur einen Meter unter seiner Bestmarke. Über 100m wurde eine gute Zeit durch 3,6 Gegenwind leider vereitelt – hier lief Till 14,25sec.. Dagegen stellte er im Weitsprung mit 4,58m vom Brett sowie im abschließenden Hochsprung mit 1,44m jeweils noch eine neue Bestleistung auf. Till kann mit seinem ersten Auftritt bei einem Blockwettkampf sehr zufrieden sein.

Arianna Severin trat im Block Sprint/Sprung der Altersklasse W14 an. Sie wurde mit 2358 Punkten Kreismeisterin und musste sich als insgesamt Vierte lediglich der starken Konkurrenz aus Sonsbeck beugen.

Arianna lief gleich zu Beginn starke 13,55 sec über die 80m Hürden und bestätigte damit locker ihre Qualifikation zu den Nordrheinmeisterschaften. Im Speerwerfen setze sie mit 31,26m noch einen „drauf“. Mit einer solchen Weite ist sie bei den Nordrheinmeisterschaften eine Aspirantin für einen Platz unter den ersten Acht. „Vom Winde verweht“ wurde auch Ariannas 100m-Zeit von 14,63sec bei mehr als drei Meter Gegenwind. Im Weitsprung steigerte sie ihre Bestmarke vom Brett – leider mit unzulässigem Rückenwind -  auf 4,63m, bevor sie beim abschließenden Hochsprung mit 1,34m die Kräfte verließen. Trotzdem liegt auch diese Leistung im Mehrkampf im Rahmen der Erwartungen.

Die jüngste unserer Teilnehmerinnen, Helena Imdahl wurde sowohl Kreismeisterin als auch Gesamtsiegerin der Altersklasse W12 im Basis-Blockwettkampf mit sehr guten 2199 Punkten, die auch überregional konkurrenzfähig sind.

Helena begann mit einer neuen Bestleistung von 33,50m im Ballwerfen. Danach lief sie ein furioses 60m-Hürdnerennen, bei dem sie ihre Bestleistung um mehr als 7 Zehntel auf starke 10,62 sec. verbesserte. Durch einen etwas schwächeren 75m-Lauf bei starkem Gegenwind in 11,30 sec wurde sie in ihrer Punktejagd leicht zurück geworfen, steigerte sich aber im anschließenden Weitsprung auf 4,40m. Im abschließenden 2000m-Lauf, der den Athletinnen noch einmal alles abverlangte, lief sie mutig vorn mit und erzielte mit 08:39,27 sec. noch einmal eine gute Zeit.

 

 

Schülersportfest  01. Mai in Köln

Auch mit den Ergebnissen, sie beim Schülersportfest am 1. Mai in Köln erzielten, konnten unsere jugendlichen BTV-Athleten wieder sehr zufrieden sein. Wie schon am vergangenen Wochenende beim Werfertag, konnte sich jeder der Mitgefahrenen in mindestens einer Disziplin über eine neue Bestleistung und/ oder eine gute Platzierung freuen:

In der Altersklasse der Zehnjährigen freute sich Benedikt Strack (2003) über 3,50m im Weitsprung und eine gute 50m-Zeit von 8,48 sec.

In der Altersklasse M12 gewann Nazraf Fowseen (2000) den Ballwurf mit 40,00m und erreichte mit 11,48sec. den Endlauf über 75m.

Akash Prakash (2000) warf in der Altersklasse M13 den Ball auf 41,00m und wurde damit Vierter.

In der Altersklasse M14 erreichte Till Freyschmidt (1999) mit guten 13,64 sec den Endlauf über 100m und wurde dort Sechster. Damit ist er aktuell der Schnellste unserer Trainingsgruppe.

In der gleichen Altersklasse übersprang Oliver Cremer (1999)  im Hochsprung überraschend 1,45m und belegte einen tollen 3. Platz.

Helena Imdahl (2001) lief in der Altersklasse W12 mit 10,99 sec in den Endlauf und wurde Dritte. Im Ballwerfen siegte sie überraschend mit einer guten Weite von 33m.

In der gleichen Altersklasse verbesserte sich Yasmin Bouarga (2001) im Weitsprung um 40cm auf nunmehr 3,70m.

Eva Paeffgen und Anna Claßen (2000) verpassten in der Altersklasse W13 leider aufgrund einer überraschenden Zeitplanänderung ihre Parade-Disziplin, den Hochsprung, wo sie sich aufgrund ihrer Vorleistungen gut platziert hätten.  Eva musste sich mit 31,50m im Ballwerfen und 4,21m im Weitsprung trösten, Anna freute sich im Ballwurf mit 24,50m über eine neue Bestmarke.

In der gleichen Altersklasse zeigte sich Britta Stark (2000) im Weitsprung mit 3,69m (Steigerung 35cm) und über 75m mit 12,56 sec (Steigerung über eine Sekunde) stark verbessert.

Die Staffel unserer Startgemeinschaft OSB Eifel-Rur über 4x75m der wU14 in der Besetzung Lea Braun-Eva Paeffgen-Anna Claßen-Helena Imdahl wurde nach einem beherzten Lauf leider wegen eines Wechselfehlers disqualifiziert.

 

Alle Ergebnisse im Überblick:

mU12  - M10 (2003)

50m

  4. Strack, Benedikt

8,48

Ballwurf

27. Strack, Benedikt

17,00

Weitsprung

  6. Strack, Benedikt

3,50

mU14  -  M12  (2001)

75m

  5. Fowseen, Nazraf

11,67   VL 11,48

Ballwurf

  1.Fowseen, Nazraf

40,00

Weitsprung

  3. Fowseen, Nazraf

4,05

mU14  M13  (2000)

Ballwurf

  4. Prakash, Akash

41,00

Kugel

  9. Prakash, Akash

7,49

mU16  - M14 (1999)

100m

  6. Freyschmidt, Till

13,98    VL 13,64

Hochsprung

  3. Cremer, Oliver

1,45

  4. Freyschmidt, Till

1,40

Kugel

  8. Cremer, Oliver

6,14

Weitsprung

  9. Cremer, Oliver

3,88

wU14  -  W12 (2001)

75m

  3. Imdahl, Helena

11,12   VL 10,99

     Bouarga, Yasmin

12,31

Ballwurf

  1.Imdahl, Helena

33,00

 

22. Bouarga, Yasmin

16,00

Hochsprung

  6. Imdahl, Helena

1,30

Weitsprung

14. Bouarga, Yasmin

3,70

wU14  -  W13 (2000)

75m

     Claßen, Anna

11,95

     Stark, Britta

12,56

Ballwurf

  8. Paeffgen, Eva

31,50

 

10. Stark, Britta

27,50

 

12. Claßen, Anna

24,50

Hochsprung

      Claßen, Anna

n.A.

      Paeffgen, Eva

n.A.

Kugelstoßen

  7. Paeffgen, Eva

6,30

  8. Stark, Britta

6,01

Weitsprung

10. Paeffgen, Eva

4,21

 

22. Stark, Britta

3,68

 

23. Claßen, Anna

3,50

4x75m-Staffel

Braun, Paeffgen, Claßen, Imdahl

Disq.

 

mU12  - M10 (2003) 

50m

  4. Strack, Benedikt

8,48

Ballwurf

27. Strack, Benedikt

17,00

Weitsprung

  6. Strack, Benedikt

3,50

mU14  -  M12  (2001) 

75m

  5. Fowseen, Nazraf

11,67   VL 11,48

Ballwurf

  1.Fowseen, Nazraf

40,00

Weitsprung

  3. Fowseen, Nazraf

4,05

mU14  M13  (2000) 

Ballwurf

  4. Prakash, Akash

41,00

Kugel

  9. Prakash, Akash

7,49

mU16  - M14 (1999) 

100m

  6. Freyschmidt, Till

13,98    VL 13,64

Hochsprung

  4. Freyschmidt, Till

1,40

Hochsprung

  3. Cremer, Oliver

1,45

Kugel

  8. Cremer, Oliver

6,14

Weitsprung

  9. Cremer, Oliver

3,88

wU14  -  W12 (2001) 

75m

  3. Imdahl, Helena

11,12   VL 10,99

75m

     Bouarga, Yasmin

12,31

Ballwurf

22. Bouarga, Yasmin

16,00

Ballwurf

  1.Imdahl, Helena

33,00

Hochsprung

  6. Imdahl, Helena

1,30

Weitsprung

14. Bouarga, Yasmin

3,70

wU14  -  W13 (2000) 

75m

     Claßen, Anna

11,95

75m

     Stark, Britta

12,56

Ballwurf

12. Claßen, Anna

24,50

Ballwurf

10. Stark, Britta

27,50

Ballwurf

  8. Paeffgen, Eva

31,50

Hochsprung

     Claßen, Anna

.A.

Hochsprung

     Paeffgen, Eva

n.A.

Kugelstoßen

  8. Stark, Britta

6,01

Kugelstoßen

  7. Paeffgen, Eva

6,30

Weitsprung

23. Claßen, Anna

3,50

Weitsprung

22. Stark, Britta

3,68

Weitsprung

10. Paeffgen, Eva

4,21

4x75m-Staffel

Braun, Paeffgen, Claßen, Imdahl

Disq.

 

 

 

Werfertag in Düren  28.04.2013

Beim ersten Freiluftsportfest des Jahres konnten die Jugendlichen des Birkesdorfer TV bereits wieder mit guten Ergebnissen und vielen persönlichen Highlights aufwarten.

In der Altersklasse W15 konnte Sabrina Claßen mit 8,90m im Kugelstoßen und 18,73m im Diskuswerfen erfreulicher Weise wieder an ihre Vorjahresleistungen anknüpfen.

In der Altersklasse M14 verpasste Till Freyschmidt in seinem ersten Wettkampf mit dem 600g-Speer mit 27,67m zwar die Norm für die Nordrheinmeisterschaften, dafür warf er mit dem 1kg-Diskus überraschend mit 24,26m die B-Norm.

In der Altersklasse W14 erzielte  Arianna Severin in ihrem ersten Wettkampf mit dem 500g-Speer  28,21m und übertraf damit gleich deutlich die A-Norm für die Nordrheinmeisterschaften, für die sie über 80m Hürden bereits qualifiziert ist. Im Kugelstoßen verpasste sie mit 8,02m nur knapp ihre Bestleistung.

Annika Felter verbesserte sich in der gleichen Altersklasse im Kugelstoßen mit guter Technik auf 7,91m. Mit dem Diskus warf sie ebenfalls eine neue Bestleistung von 21,36m und verpasste damit die B-Norm (diesmal noch) nur um 64cm.

In der Altersklasse M13 konnte Akash Prakash sein Talent für die Wurfdisziplinen gleich in seinem ersten Wettkampf eindrücklich unter Beweis stellen. Im Kugelstoßen erzielte er eine Weite von 8,16m, die technisch sogar noch deutlich verbesserbar sind. Im Diskuswerfen überraschte er mit einer tollen Siegesweite von 24,51m.

In der gleichen Altersklasse konnte Jan Posor in seinem ersten Wettkampf in diesen Disziplinen gute technische Ansätze zeigen . Er stieß mit der Kugel 5,69m und warf 15,30m Diskus.

In der Altersklasse W13 überraschte Britta Stark in ihrem erst zweiten Speerwurf-Wettkampf überhaupt mit tollen 21,55m und war auch mit 20,10m im Diskuswerfen stark.

In der Altersklasse M12 zeigte Nazraf Fowseen sowohl mit der Kugel als auch mit dem Diskus erste gute Ansätze. Die Kugel stieß er 6,03m weit, mit dem Diskus standen 14,46m zu Buche.

In der Altersklasse W12 zeigte Helena Imdahl mit 7,65m im Kugelstoßen einen tollen Wettkampf und versuchte sich mit 15,29m im Diskuswerfen.

In der gleichen Altersklasse verbesserte sich Yasmin Bouarga mit Kugel um anderthalb Meter auf nunmehr 6,00m. Mit dem Diskus erzielte sie 12,43m.

 

Auch zwei Senioren nutzten den Werfertag, um wieder in die Wettkampf-Saison einzusteigen:

Willi Schwalbach war in der Altersklasse M75 mit  5,70m im Kugelstoßen und 14,46m mit dem Diskus nicht zufrieden, kann sich aber im Laufe der Saison und etwas freundlicheren Temperaturen sicher deutlich steigern.

Rolf Imdahl freute sich dagegen in der Altersklasse M50 über eine Speerwurfweite von 29,02m, 8,22m im Kugelstoßen und  gut 24m mit dem Diskus. Gerade in den beiden letztgenannten Disziplinen ist in der Saison auch noch eine deutliche Steigerung möglich.

 

 

 

TRAININGSLAGER   23. – 28. März 2013 in Meppen

Ende März fuhren wieder vier junge Athleten des Birkesdorfer TV ins Trainingslager nach Meppen ins Emsland, nachdem wir uns letztes Jahr bereits dem ASV-Süchteln anschließen durften.

Auch in diesem Jahr waren wir in der Jugendherberge „An der Koppelschleuse“ wieder hervorragend untergebracht. Die Zimmer waren (zumindest vor unserem Einzug J) sauber, das Essen reichhaltig und lecker. Das Stadion liegt gegenüber auf der anderen Straßenseite und lädt normalerweise an lauen Abenden noch zum Basketball- oder Fußballspielen ein.

Doch durch den frühen Zeitpunkt Ende März hatten Trainer und Athleten in diesem Jahr mit extremen Bedingungen zu kämpfen. „Minus drei Grad auf dem Thermometer – gefühlt minus elf“ war ein ums andere Mal die Wettprognose für den Tag. Und durch den strammen Wind fühlte es sich – besonders bei den Hürdenläufern auf der Gegen-Geraden - auch genau SO an.

Aber immerhin schien uns fast jeden Tag die Frühlingssonne. Fünf Grad „plus“ und Regen wären viel schlimmer gewesen. Am Ende war nicht ganz klar, ob die leichte Farbe in den Gesichtern der Teilnehmer erste, zarte Bräune oder doch eher Gefrierbrand war.

Gott sei Dank hatte Anna für dieses Jahr Hallenzeiten in Meppen „klar“ machen können, so dass wir zumindest an den Tagen, an denen morgens UND nachmittags Trainingseinheiten anberaumt waren, nach einem kleinen Dauerlauf eine Einheit in die Halle verlegen konnten.

11

19

Außerdem  kannten wir von letztem Jahr her den großen Feten-Raum im Keller, so dass wir unsere Gymnastikeinheiten vor dem Frühstück nicht mehr beengt im Flur abhalten mussten, sondern ausreichend Platz für ALLE bei Aerobic, Streching und Pilates hatten.

Beste Voraussetzungen also, trotz widriger Temperaturen ein anspruchsvolles Trainings­pensum durchzuziehen. Durch die besonderen Gegebenheiten sind wir in diesem Jahr doppelt so oft gejoggt wie letztes Mal und die Anzahl der morgendlichen Gymnastikeinheiten konnten wir vervierfachen – alles hat also so seine Vor- und Nachteile …

2

36

Wie schon im letzten Jahr hatte Sandra dank eines ausgeklügelten Trainingsplans das ganze Geschehen fest im Griff. Nicht nur, dass sie die Jugendlichen groß und klein dazu brachte, die täglich anberaumte Mittagsruhe („Beine lang ausgestreckt jeder auf seinem Bett“) tatsächlich einzuhalten und MIT Badehose im Schwimmbad einzutreffen. Sie konnte auch allen Teilnehmern  Einheiten in allen Disziplinen anbieten und für den letzten Trainingstag allen Jugendlichen noch einmal einen oder mehrere Trainingswünsche erfüllen.

Neu war das kleine Sportfest mit Disziplinen der Kinderleichtathletik, das wir Mitte des Trainingslagers für die Jahrgänge 2000 und jünger veranstalteten und das sowohl den Jugendlichen als auch den planenden Trainern sehr viel Spaß machte.

24

Auch der Abschlussabend mit den Darbietungen der einzelnen Zimmer war wieder ein großer Erfolg.

Die Jugendlichen hatten sich mit Aufführungen und Spielen viel Mühe gegeben und auch die Trainer ließen es krachen.

Nur zum Tanzen hatte keiner wirklich Lust und so lagen zum Schluss alle auf dem Boden und schauten sich die ersten Photos an, die Tim mit einem Beamer an die Zimmerdecke geworfen hatte.

 

 

Alles in allem war dieses Trainingslager wieder eine zwar einerseits frostige, andererseits schweißtreibende Sache und vor allem eine tolle Erfahrung und wird die Teilnehmer sportlich weiter voran bringen.

Auch für das kommende Jahr sind wir schon wieder eingeladen mitzufahren.

Vielen herzlichen Dank an die Trainer, Betreuer und Athleten des ASV Süchteln für die herzliche Aufnahme, Tipps und Lebenshilfe !

 

Bis zum nächsten Jahr !!

neues Photo

Im

 

 

 

 

Nordrhein-Hallenmeisterschaften U16 in Düsseldorf

 

Am Sonntag, den 17. März fuhren mit Sabrina und Arianna erstmals seit langem wieder zwei Jugendliche des BTV  zu Nordrheinmeisterschaften in die Düsseldorfer Leichtathletik-Halle.

Sabrina hatte sich mit ihren Leistungen der Saison 2012 für den Sprint und das Kugelstoßen der Mädchen W15 qualifiziert.

Bei den Mädchen W14 durfte Arianna im Hürdensprint und im Weitsprung antreten.

 

Da beide mit ihren Vorleistungen eher im hinteren Mittelfeld bzw. am Ende des Teilnehmerfeldes qualifiziert waren, stand das Unternehmen von vornherein unter der Überschrift „Dabei sein ist alles“ und „Erfahrungen sammeln“, denn eine Meisterschaft, in der alles etwas „offizieller“  zugeht und die Trainer nicht in den Innenraum dürfen, ist doch um einiges aufregender als ein normaler Wettkampf.

Bei Sabrina machte sich die fehlende Trainings- und Wettkampf-Praxis bemerkbar, zumal hier nach drei Versuchen im Vorkampf Schluss war und nicht wie sonst gewohnt, noch weitere Versuche zur Verfügung standen, um in den Wettkampf zu finden. Mit 8,67m wurde sie in ihrer Altersklasse 12. im Kugelstoßen und mit 8,96sec.  44. im Sprint über die 60m. Mit beiden Leistungen blieb sie zwar hinter ihren Vorjahresleistungen zurück, aber sie konnte sich gegenüber dem ersten Hallenwettkampf vor zwei Wochen schon wieder steigern, so dass zu hoffen ist, dass sie mit zunehmender Wettkampf-Praxis zur Freiluft-Saison wieder voll angreift und an ihre Bestleistungen anknüpfen kann, denn aus dem Vorjahr hat sie sich im Sprint über die 100m und im Langsprint über die 300m bereits für die Stadion-Nordrheinmeisterschaften im Juni qualifiziert.

Arianna konnte sich über die 60m-Hürden gegenüber dem ersten Saisonwettkampf erneut um ca. ein Zehntel auf nunmehr 10,57 sec. steigern und erreichte damit den 23. Platz. Da der Start einigermaßen verschlafen wurde, wäre hier sicher auch noch eine deutlich besser  Zeit möglich gewesen. Eine Endlauf-Teilnahme, für die 10,20 sec nötig gewesen wären, war aber sowieso nicht zu erwarten, so dass sie mit dem Erreichten sehr zufrieden sein kann.

Im Weitsprung sprang  Arianna mit 4,53m eine Weite im Rahmen ihrer momentanen Möglichkeiten vom Balken, die dann überraschend sogar für den Endkampf und damit für den 8. Rang reichte. Mit einer so guten Platzierung war anhand der gemeldeten Vorleistungen der Konkurrenz überhaupt nicht zu rechnen gewesen. Wenn man aber in der Lage ist, zu einer Meisterschaft seine persönliche Bestleistung abzurufen, ist ein solcher Platz dann durchaus verdient! Herzlichen Glückwunsch!

Nun hoffen wir, dass sich neben diesen beiden Athletinnen, die bereits durch ihre Vorjahres-Leistungen qualifiziert sind,  auch noch ein oder zwei Weitere mit guten Leistungen für die Nordrheinmeisterschaften am 30. Juni in Goch empfehlen.

 

Ein Glückwunsch an dieser Stelle an Eva Wirtz vom TUS Schmidt, die sich sowohl im 60m-Sprint als auch im Weitsprung unter den besten Drei der Altersklasse W14 platzierte. Somit war der im Vergleich zu anderen LV-Kreisen doch eher schwache Kreis Düren dieses Mal sogar mit zwei Athletinnen unter den ersten Acht des Weitsprungs W14 vertreten.

 

LVN Kreis Düren  -  Ergebnisse Hallenmeisterschaften der Schüler/innen U12 und jünger am 10.03.2013 in Kreuzau - Sporthalle Kreuzau

 

 

Kinder M10

30 m M10

2.      Strack, Benedikt               2003           NO       Birkesdorfer TV             5,3    sec.      Finale     

         Braun, Nils                        2003           NO       Birkesdorfer TV             5,3    sec.      Vorlauf   

 

Hochsprung M10

3.      Strack, Benedikt               2003           NO       Birkesdorfer TV             1,06 m

 

Weitsprung M10

3.      Strack, Benedikt               2003           NO       Birkesdorfer TV             3,27 m

7.      Braun, Nils                        2003           NO       Birkesdorfer TV             3,10 m

 

Kinder M09

30 m M 9

         Aktas, Yasin                      2004           NO       Birkesdorfer TV             6,3    sec.  Vorlauf

 

Weitsprung M 9

7.      Aktas, Yasin                      2004           NO       Birkesdorfer TV             2,40 m

 

Kinder M08 u.j.

30 m M 8

         Zuza, Til                           2005           NO       Birkesdorfer TV             6,0    sec.  Vorlauf

 

Weitsprung M 8

5.      Zuza, Til                           2005           NO       Birkesdorfer TV             2,60 m

 

Kinder W11

30 m W11

         Jude, Miriam                     2002           NO       Birkesdorfer TV             5,6    sec.  Vorlauf

 

Hochsprung W11

4.      Jude, Miriam                     2002           NO       Birkesdorfer TV             0,95 m

 

Weitsprung W11

7.      Jude, Miriam                     2002           NO       Birkesdorfer TV             3,00 m

 

Kinder W09

30 m W 9

4.      Bouarga, Samia               2004           NO       Birkesdorfer TV             5,7    sec. Vorlauf (Finale 5,8 sec)

 

Weitsprung W 9

3.      Bouarga, Samia               2004           NO       Birkesdorfer TV             2,84 m

 

 

 

 

Tolle Ergebnisse beim Hallensportfest in Düsseldorf

 

Einen ersten „Härtetest“ wagten sieben unserer Jugend-Leichtathleten am Samstag, den 02. März in Düsseldorf gegen die zum Teil wesentlich stärkere Konkurrenz vor allem aus den Kreisen Niederrhein West und Düsseldorf.

Sich hier unter den ersten Acht und damit in den Urkundenrängen zu platzieren, ist oberstes Ziel und gelang in den bisherigen Jahren nur wenigen. Umso erfreulicher, dass in diesem Jahr fast alle mitgefahrenen Athleten Urkunden mit nach Hause nehmen konnten und eine ganze Reihe neuer Bestleistungen erzielten.

Till Freyschmidt (1999/ M14) verbesserte sich im Weitsprung gegenüber den Kreismeisterschaften im Januar um fast einen Meter auf 4,70m und reicht damit schon wieder an die aus der Zone gesprungene Bestweite von 2012 heran. Die gute Leistung wurde mit dem Endkampf und Platz 6 belohnt. Gleich anschließend belegte Till mit neuer Bestleistung von 1,40m im Hochsprung ebenfalls den 6. Rang. Abschließend überzeugte er nach langem auch wieder im Sprint und belegte mit für ihn hervorragenden 8,82 sec den 15. Platz.

Nazraf Fowseen (2001/ M12) konnte in seinem zweiten Wettkampf überhaupt genauso überzeugen. Weil  irrtümlich in der falschen Altersklasse gemeldet, musste er bei den älteren Jungen M13 mit antreten und behauptete sich dort sehr gut: Im 60m- Sprint verbesserte er sich um mehr als eine halbe Sekunde auf 9,09 sec. Damit wurde er Elfter, in seiner Altersklasse hätte es zu Platz 7 gereicht. Im Weitsprung sprang er mit 4,26m erstmals deutlich über vier Meter und verpasste den Endkampf knapp. Bei den M12 wäre er damit Vierter geworden. Im abschließenden 800m-Lauf musste Nazraf dann der fehlenden Erfahrung Tribut zollen, ging das Rennen viel zu schnell an und kam deshalb mit ca. 03:03 min als Sechster und Letzter ins Ziel. Hier ist bei besserer Renneinteilung im Sommer eine viel bessere Zeit drin.

Sabrina Claßen (1998/ W15) konnte in ihrem ersten Wettkampf seit fast einem halben Jahr zwar im Sprint (9,04 sec./ 21. Platz) und Kugelstoßen (8,39m/ 6. Platz) noch nicht wieder an ihre guten Leistungen aus dem Vorjahr heran reichen, freute sich aber nach ersten Bedenken und Unsicherheiten über einen guten Hochsprung, bei dem sie mit 1,40m den 4. Platz belegte. Für sie war es vor allem wichtig, vor den Nordrheinmeisterschaften in zwei Wochen überhaupt wieder ins Wettkampfgeschehen zu kommen.

Arianna Severin (1999/ W14) erwischte hinsichtlich der anstehenden Nordrheinmeisterschaften einen sehr guten Tag. Zwar ging nach der verletzungsbedingten Wettkampfpause das Kugelstoßen noch schief (7,49m/ 8.Platz), dafür zeigte sie aber eine ansprechende Leistung im Weitsprung, wo sie sich mit 4,50m vom Balken den 7. Platz erkämpfte. In ihrer Paradedisziplin, dem Hürdenlauf, unterbot sie abschließend in hervorragenden 10,65 sec. die Norm für die Nordrheinmeisterschaften überraschend deutlich und wurde in einem starken Feld Fünfte.

Anna Claßen (2000/ W13) bestätigte im Weitsprung ihre Vorjahresweite mit 3,81m (Platz 35), kämpfte sich dann in den Hochsprung-Wettkampf  und zeigte hier mit 1,32m ihren besten Wettkampf seit langem (Platz 14), zumal sie den Wettbewerb, der sich hinzog,  in einer schwierigen Phase für die 60m-Sprints unterbrechen musste. Im Sprint verbesserte sie sich außerdem auf 9,93 sec. und belegte Platz 34.

Eva Paeffgen (2000/ W13) ging Grippe-geschwächt und mit keinen großen Erwartungen in den Wettkampftag. Der Auftakt mit zwar ordentlichen  4,12m im Weitsprung (Platz10)  war auch nicht so vielversprechend. Dann aber steigerte sie sich in einem knapp dreistündigen Hochsprung-Marathon  um 5cm auf tolle 1,48 (Platz 2), lief mittendrin die Hürden in ordentlichen 11,59 sec (Platz 13) und schloss den Tag im Kugelstoßen, wo sie nach dem letzten Sprung  noch „gerade so“ in den ersten Versuch rutschte, mit einer unerwarteten Bestleistung von 6,36m und Platz 8 ab.

Auch Helena Imdahl (2001/ W12) erwischte trotz ebenfalls gerade überstandener Krankheit einen guten Tag. Beim Weitsprung reichten ordentliche 4,26m in einem außerordentlich starken Teilnehmerfeld zwar nicht mal zum Endkampf (Platz 10), danach aber kam Helena richtig in Schwung. Mit 9,01sec über 60m verbesserte sie ihre Bestzeit um eine Viertelsekunde (Platz 7), über Hürden lief sie mit 9,31 sec. eine halbe Sekunde schneller als bisher (Platz 4) und steigerte sich im abschließenden Kugelstoßen um einen halben Meter auf prima 7,36m und Platz 2.

 

 

Gelungener Saisonauftakt für die Leichtathleten des BTV

 

 

Die jungen Leichtathleten des BTV begannen die neue Saison mit dem Kreis-Hallenmeisterschaften in der Deutschen Sporthochschule in Köln, wobei sie erfolgreich abschnitten und etliche Kreismeister-Titel gewinnen konnten.

Nach der sich eingenisteten Weihnachtsgemütlichkeit hieß es am Samstag, 5.1.2013 und am Sonntag 6.1.2013, erstmalig im neuen Jahr für die BTVler wieder aktiv zu werden und bestmöglich die alte Form wiederzufinden. So gingen 5 Athleten an den Start und stellten sich teilweise ganz neuen Aufgaben.

Am Samstag startete nur Till Freyschmidt, zu den Älteren gehörend, in der Altersklasse U16/ M14, in den Disziplinen Hoch- und Weitsprung und im Kugelstoßen. Die anspruchsvolle Anfangshöhe von 1,30m meisterte er gut und riss die 1,40m sehr knapp, dort scheint noch Potenzial für neue Bestleistungen in diesem Jahr zu schlummern.

Am Sonntag starteten dann auch die Jüngeren der Altersklasse U14, so zum Beispiel Nazraf Fowseen (M12), der seinen ersten Wettkampf überhaupt bestritt. Mit 3,98m im Weitsprung zeigte er, dass er aber am richtigen Ort ist, denn auch im Sprint ließ sich viel Potenzial erkennen.

Eva Paeffgen (W13) ging in 4 Disziplinen an den Start und begann die neue Saison gleich mit einer neuen Bestleistung im Hochsprung,  die mit 1,43m beachtlich für ihre Altersklasse ist.

Auch Helena Imdahl und Yasmin Bouarga (beide W12) starteten in verschiedenen Disziplinen und zeigten einen tollen Wettkampf, so gewann Helena Imdahl in ihrer Altersklasse in allen angebotenen Disziplin (60m, 60m Hürden, Hoch, Weit und Kugel) den Kreismeistertitel. Auch Yasmin, die ihre Premiere im Kugelstoßen hatte, zeigte, dass dieses Jahr wohl noch spannend wird.

Für die jungen Leichtathleten bahnt sich ein ereignisreiches Jahr an, es bleibt spannend, wie sich die Athleten in diesem Jahr schlagen, doch nach diesem Wochenende dürfen wir wohl erfreuliche Entwicklungen erwarten.

(E.F.)

 

Im Einzelnen:

Schüler M14

Hochsprung

 1.Freyschmidt, Till              99          Birkesdorfer TV                            1,35 m 

Weitsprung

 1.Freyschmidt, Till              99          Birkesdorfer TV                            3,87 m       

Kugelstoß 4kg

 2.Freyschmidt, Till              99          Birkesdorfer TV                            6,60 m 

Schüler M12

60 m

 1. Fowseen, Nazraf                          01                                      Birkesdorfer TV                     9,66 sec

Weitsprung

 1.Fowseen, Nazraf                           01                                      Birkesdorfer TV                     3,98 m        

Schülerinnen W12

60 m 

 1.  Imdahl, Helena                            01                                      Birkesdorfer TV                       9,26 sec

 5. Bourga, Yasmin                           01                                      Birkesdorfer TV                     10,29 sec

60 m Hürden

 1. Imdahl, Helena                01         Birkesdorfer TV                11,87 sec

Hochsprung

 1. Imdahl, Helena              01          Birkesdorfer TV                            1,30 m  

Weitsprung

 1. Imdahl, Helena               01          Birkesdorfer TV                            3,96 m        

 6. Bourga, Yasmin                           01                                      Birkesdorfer TV                     2,97 m        

 

Kugelstoß 3kg

 1. Imdahl, Helena               01          Birkesdorfer TV                            6,81 m  

 2. Bourga, Yasmin                           01                                      Birkesdorfer TV                     4,69 m  

Schülerinnen W13

60 m Hürden

 2. Paeffgen, Eva               00          Birkesdorfer TV                 11,43 sec

Hochsprung

 1. Paeffgen, Eva               00          Birkesdorfer TV                            1,43 m  

Weitsprung

 6. Paeffgen, Eva               00          Birkesdorfer TV                            4,07 m        

Kugelstoß 3kg

 1. Paeffgen, Eva               00          Birkesdorfer TV                            6,29 m  

 

 

 

 

Positiver Rückblick der BTV-Leichtathleten

Mit Freude können die jugendlichen Leichtathleten des BTV auf die zweite Jahreshälfte 2012 zurück blicken:

Bei den Kreis-Einzelmeisterschaften Anfang Oktober sicherten sich die mit 16 Athleten angetretenen Birkesdorfer Leichtathleten in Euskirchen insgesamt 16 Kreismeistertitel und etliche weitere vordere Plätze. Dabei hätte es noch weitaus besser laufen können, wenn nicht mehrere Athleten im Laufe des Wettkampftages  verletzungsbedingt hätten aufgeben müssen.

Unsere Kreismeister sind: Samia Bouarga (Weit, Ball W8), Merle van Helden (Weit, Hoch, 50m W11), Eva Paeffgen (Diskus W12), Helena Imdahl (Kugel W12), Arianna Severin (Ball W13), Yasin Aktas (50m, Weit, Ball M8), Benedikt Strack (50m, Weit, Ball M9) und Oliver Cremer (Hoch M13).

 

Erfreulich ist, dass neben den „etablierten“ Athleten diesmal auch Mädchen und Jungen mit guten Leistungen und Kreismeistertiteln auf sich aufmerksam machen konnten, die sonst nicht so im „Rampenlicht“ stehen. So steigerte sich Oliver Cremer (M13) im Hochsprung um  enorme 14cm auf 1,34m, Eda Celik (W13) lieferte mit 11,27sec im Sprint und 6,83m im Kugelstoßen einen wirklich guten ersten Wettkampf, Eva Paeffgen (W12) konnte ihre gute

 

Diskus-Weite vom Sommer auf 19,05m steigern und Britta Stark warf den Speer in ihrem ersten Wurf-Wettkampf ohne nennenswertes Training auf 18,70m.

Bei den jüngeren Athleten steigerte Samia Bouarga (W8) ihre Mehrkampfleistung um gleich 50 Punkte und sprang erstmals 3m weit. Auch Yasin Aktas (M8) und Benedikt Strack (M9) konnten ihre Mehrkampf-Punktzahl noch einmal steigern. Nils Braun sprang zum Saisonabschluss erstmals 3,35m weit.

Beim ersten Dürener Werfertag konnten insbesondere Till Freyschmidt und Arianna Severin (M/W 13) mit guten Leistungen und neuen Bestweiten im Diskus- und Speerwerfen auf sich aufmerksam machen. Neue Bestweiten im Kugelstoßen gab es außerdem für Annika Felter und Eda Celik (W 13).

Beim Süchtelner Bergfest erzielten mit Eva Paeffgen, Anna Claßen (beide W12) und Helena Imdahl (W11) kurz vor Saisonende drei BTV´ler im Rahmen des Mehrkampfs neue Bestleistungen im Hochsprung ihrer Altersklassen.

 

Nach längerer Abstinenz  konnten mit Arianna Severin (80m Hürden, 800m) und Sabrina Claßen (100m, 300m, Staffel) erstmals wieder zwei Mädchen der Birkesdorfer Trainingsgruppe den Kreis Düren  beim Kreisvergleichskampf in  Aachen würdig vertreten.

Beide Mädchen habe außerdem bereits die Qualifikation in einer oder mehreren Disziplinen für die Nordrheinhallenmeisterschaften im März 2013 erfüllt.

Für unsere Trainingsgruppe zeigt die Einladung zur Kreisauswahl, dass wir mit unseren Athleten  auf einem guten Weg sind. In den kommenden drei Jahren, wenn unsere starken Jahrgänge 1999 bis 2001 nachrücken, werden wir hoffentlich noch mehr Jugendliche zur Kreisauswahl entsenden können.

Welch´ gute Fortschritte die Jugendarbeit auch in der „Breite“ gemacht hat, zeigt sich darin, dass bei den Jahrgängen 1998 bis 2001 von 14 Jugendlichen, die an Wettkämpfen teilgenommen haben, 10 in der LVN-Bestenliste 2012 vertreten sein werden, d.h. in Einzeldisziplinen, Staffeln und Mannschaftwertungen unter den besten 20 des Landesverbandes Nordrhein rangieren.

Die beste Platzierung errang die erst elfjährige Merle van Helden, die im Hochsprung der Zwölfjährigen den 2. Platz belegt 

sowie die zwölfjährige Eva Paeffgen, die 2012 die drittbeste Vierkämpferin im Landesverband war.

Mit ihrer Vielseitigkeit überzeugte einmal mehr die dreizehnjährige Arianna Severin, die in sechs Einzel- und Mehrkampfdisziplinen sowie drei Mannschaftswertungen vertreten ist.

 

Franz-Josef

 

Auch die Senioren waren ausgesprochen erfolgreich und nahmen vor allem in den Wurf- und Stoßdisziplinen am Wettkampfgeschehen in der Region teil.

Hervorzuheben ist hier Franz-Josef Fuß, der in dieser Saison der Altersklasse M70 die Kreisrekorde im Kugelstoßen, Speerwerfen, Diskuswerfen und Steinstoßen verbesserte.

 

 

 

Schülersportfest und Kreismeisterschaften Düren am 03.10.2012 in Euskirchen

16 Kreismeister-Titel für den BTV

Die mit 16 Athleten angetretenen Birkesdorfer Leichtathleten sicherten sich bei den Kreis-Einzelmeisterschaften in Euskirchen insgesamt 16 Kreismeistertitel und etliche weitere vordere Plätze.

Unsere Kreismeister sind: Samia Bouarga (Weit, Ball W8), Merle van Helden (Weit, Hoch, 50m W11), Eva Paeffgen (Diskus W12), Helena Imdahl (Kugel W12), Arianna Severin (Ball W13), Yasin Aktas (50m, Weit, Ball M8), Benedikt Strack (50m, Weit, Ball M9) und Oliver Cremer (Hoch M13).

Und doch hätte es noch deutlich besser laufen können, denn neben einzelnen sehr guten Ergebnissen standen vor allem verletzungsbedingte Ausfälle im Vordergrund. Die 4x75m Staffel musste mit zwei Verletzten ausfallen, Till Freyschmidt und Arianna Severin mussten im Speerwurf ebenso passen wie Helena Imdahl im Sprint und Anna Claßen im Weitsprung.

Erfreulich dagegen, dass neben den „etablierten“ Athleten diesmal auch andere Mädchen und Jungen mit guten Leistungen und Kreismeistertiteln auf sich aufmerksam machen konnten, die sonst nicht so im „Rampenlicht“ stehen. So steigerte sich Oliver Cremer (M13) im Hochsprung um  enorme 14cm auf 1,34m, Eda Celik (W13) lieferte mit 11,27sec im Sprint und 6,83m im Kugelstoßen einen wirklich guten ersten Wettkampf, Eva Paeffgen (W12) konnte ihre gute Diskus-Weite vom Sommer abermals  auf 19,05m steigern und Britta Stark warf den Speer in ihrem ersten Wurf-Wettkampf ohne nennenswertes Training auf 18,70m. Bei den jüngeren Athleten steigerte Samia Bouarga (W8) ihre Mehrkampfleistung um gleich 50 Punkte und sprang erstmals 3m weit. Auch Yasin Aktas (M8) und Benedikt Strack (M9) konnten ihre Mehrkampf-Punktzahl noch einmal steigern. Nils Braun sprang zum Saisonabschluss erstmals 3,35m weit.

Die Ergebnisse und Platzierungen im Einzelnen (Platzierung gesamt/ Kreis Düren), neue persönliche Bestleistungen sind rot markiert:

Dreikampf Schüler M8

?/ ?    Aktas, Yasin                     2004           ? Punkte

Im Einzelnen:  Weit       5./ 1.  Aktas, Yasin               2004             2,78m

                        Ball        5./ 1.  Aktas, Yasin               2004             19,00m

                        50m       ?        Aktas, Yasin               2004             nicht angegeben

Dreikampf Schüler M9

          Strack, Benedikt                2003           840 Punkte

          Braun, Nils                         2003           691 Punkte

Im Einzelnen:  Weit       2./ 1.  Strack, Benedikt         2003             3,46m

                                      5./ 2.  Braun, Nils                  2003             3,35m

                        Ball        1./ 1.  Strack, Benedikt         2003             28,0m

                                    10./ 3.  Braun, Nils                  2003             16,5m

                        50m      2./ 1.  Strack, Benedikt         2003             8,63 sec

                                      4./ 2.  Braun, Nils                  2003             8,87 sec

Dreikampf Schülerinnen W8

           Bouarga, Samia               2004           720 Punkte

Im Einzelnen:  Weit       4./ 1.  Bouarga, Samia         2004             3,00m

                        Ball        7./ 1.  Bouarga, Samia         2004             13,00m

                        50m     12./ 3.  Bouarga, Samia         2004             9,64 sec.

Einzel-Wettbewerbe Jugend M12

75m

  20./ 3.  Posor, Jan                    2000           12,26 sec.

 

Weitsprung

18./ 2.    Posor, Jan                    2000           3,73 m

 

Hochsprung

  9./ 2.    Posor, Jan                    2000           1,10 m

 

Einzel-Wettbewerbe Jugend M13

Weitsprung

  7./ 2.    Freyschmidt, Till           1999           4,55m

17./ 3.    Cremer, Oliver              1999           4,24m

 

Hochsprung

  3/ 1.     Cremer, Oliver              1999           1,34m

 

Diskus

  7./ 2.    Freyschmidt, Till           1999           17,16m

 

Ballwurf (200g)

  5./ 2.    Cremer, Oliver              1999           35,0m

 

Einzel-Wettbewerbe Schülerinnen W11

Weitsprung

  1./ 1.    Van Helden, Merle        2001           4,28m

  9./ 2.    Imdahl, Helena             2001           3,82m

23./ 5.    Bouarga, Yasmin          2001           3,31m

 

Hochsprung

  1./ 1.    Van Helden, Merle        2001           1,42m

  5./ 2.    Imdahl, Helena             2001           1,26m

 

Schlagball (80g)

  5./ 2.    Van Helden, Merle        2001           28,0m

13./ 4.    Bouarga, Yasmin          2001           20,0m

 

50m

  5./ 1.    Van Helden, Merle        2001           8,02 sec.

28./ 5.    Imdahl, Helena             2001           9,38 sec

 

Einzel-Wettbewerbe Schülerinnen W12

75m

19./ 5.    Claßen, Anna                2000           12,06 sec

 

60m Hürden

  5./ 2.    Paeffgen Eva               2000           11,48 sec

 

Weitsprung

10./ 4.    Paeffgen Eva               2000           4,10m

25./ 6.    Starck, Britta                 2000           2,89m

 

Hochsprung

   2./ 1.   Paeffgen Eva               2000           1,38m

 10./ 6.   Claßen, Anna                2000           1,18m

 14./ 8.   Starck, Britta                 2000           1,10m

 

Schlagball (80g)

  6./ 2.    Starck, Britta                 2000           23,0m

 

Kugelstoßen (3kg)

  2./ 1.    Imdahl, Helena             2001           6,56m

 

Speerwurf (400g)

  3./2.     Starck, Britta                 2000           18,70m

 

Diskuswurf (750g)

  2./ 1.    Paeffgen Eva               2000           19,05m

 

Einzel-Wettbewerbe Schülerinnen W13

75m

12./ 3.    Celik, Eda                     1999           11,27 sec

 

60m Hürden

  4./ 2.    Severin, Arianna           1999           10,99 sec.

 

Weitsprung

  8./ 3.    Severin, Arianna           1999           4,45 m

18./ 4.    Celik, Eda                     1999           3,71 m

 

Hochsprung

  ?./ ?.    Severin, Arianna           1999           1,30 m

 

Schlagball (80g)

  1./ 1.    Severin, Arianna           1999           39,5 m

..3/  2.    Celik, Eda                     1999           32,0 m

 

Kugelstoßen (3kg)

  2./ 2.    Felter, Annika               1999           7,54m

  4./ 3.    Celik, Eda                     1999           6,83m

 

Diskuswurf (750g)

  2./ 2.    Felter, Annika               1999           14,96m

 

 

 

Mehrkampf beim „Kleinen Bergfest“ am 23.09.2012 in Süchteln

BTV-Athletinnen besonders im Hochsprung gut aufgelegt

Drei Athletinnen des BTV wollten die Gelegenheit nutzen, beim „Kleinen Bergfest“ des ASV Süchteln trotz „lausiger“ Temperaturen noch einmal ein gutes Mehrkampfergebnis zu erzielen. Die Ergebnisse waren den Wetterbedingungen entsprechend zum Teil eher durchwachsen, erfreulich allerdings die guten Leistungen aller drei Mädchen im Hochsprung: Eva Paeffgen (2000/ W12) verbesserte sich auf 1,42m, Helena Imdahl (2001/ W11) auf 1,31. Anna Claßen (2000/ W12) stellte mit 1,26m ihre Saisonbestleistung ein.

Schülerinnen W11

Dreikampf

 9. Imdahl Helena                                  2001           1220 Punkte

    7,90 sec – 4,02m – 28,0m

 

Vierkampf

 4. Imdahl Helena                                  2001           1608 Punkte

    7,90 sec – 4,02m – 28,0m – 1,31m  Neue Bestleistung

 

 

Jugend W12

Dreikampf

 4. Paeffgen, Eva                                  2000           1258 Punkte   Neue Bestleistung

    11,36 sec – 4,21m – 31,5m Neue Bestleistungen

15. Claßen, Anna                                  2000           1033 Punkte

    12,24sec. – 3,48m – 23,0m

 

Vierkampf

3. Paeffgen, Eva                                   2000           1715 Punkte   Neue Bestleistung

    11,36 sec – 4,21m – 31,5m – 1,42m  Neue Bestleistungen

10. Claßen, Anna                                  2000           1388 Punkte

    12,24sec. – 3,60m – 23,0m – 1,26m

 

 

Kreismeisterschaften der Senioren, 23.09.2012 in Aachen

Rolf Imdahl in den Wurfdisziplinen weiter verbessert

Mit erneut – zum Teil deutlich - verbesserten Leistungen im Kugelstoßen, Speerwerfen und Diskuswerfen kehrte Rolf Imdahl (M50) von den Senioren-Kreismeisterschaften des Kreises Aachen zurück. Außerdem belegte er weitere zweite und dritte Plätze im Sprint und im Weitsprung.

Senioren M50

100 m Endlauf

 3.Imdahl, Rolf                60 Birkesdorfer TV                  14,63 sec  (-0,2)

                                                                                

Weitsprung Vor-/Endkampf

 2.Imdahl, Rolf                60 Birkesdorfer TV                   4,06 m (0,0)

                                                                                

Kugelstoß 6,0kg Vor-/Endkampf 

 3.Imdahl, Rolf                60 Birkesdorfer TV                   8,76 m 

                                                                                

Diskuswurf 1,5kg Vor-/Endkampf 

 3.Imdahl, Rolf                60 Birkesdorfer TV                  26,19 m 

                                                                                

Speerwurf 700g Vor-/Endkampf

 2.Imdahl, Rolf                60 Birkesdorfer TV                  31,26 m 

 

 

Hervorragende Ergebnisse beim Werfertag des Kreises Düren am 22.09.2012

Till Freyschmidt, Arianna Severin und Franz Josef Fuss im Speerwurf top

Beim ersten Dürener Werfertag seit langer Zeit, den Petrus unverhofft mit gutem Wetter unterstützte, konnten unsere Athleten kurz vor Saison-Ende noch einmal mit hervorragenden Leistungen und neuen Bestmarken auf sich aufmerksam machen. Till Freyschmidt konnte dabei unverhofft zweimal den Wettbewerb mit straken Weiten für sich entscheiden.

Jugend M13

Speer (400g)

1. Freyschmidt, Till              (1999)           28,84m                Neue Bestleistung

Diskus (0,75g)

1.Freyschmidt, Till               (1999)           26,42m                Neue Bestleistung

Jugend W13

Kugel (3kg)

2.Severin, Arianna               (1999)             8,07m                Neue Bestleistung

3.Felter, Annika                    (1999)             7,50m                Neue Bestleistung

4.Celik, Eda                         (1999)             6,20m                Neue Bestleistung

Speer (400g)

2.Severin, Arianna               (1999)             28,16m              Neue Bestleistung

3.Celik, Eda                         (1999)             (12,85m) (verletzt aufgegeben)

Diskus (0,75g)

2.Severin, Arianna               (1999)             21,19m              Neue Bestleistung

3.Felter, Annika                    (1999)             17,36m             

Jugend W14

Kugel (3kg)

2.Claßen, Sabrina                (1998)             9,30m

Diskus (0,75g)

2.Claßen, Sabrina                (1998)             17,29m

Senioren M70

Kugel (4kg)

Fuss, Franz-Josef                (1941)             9,10m

Roeder, Max                        (1940)             7,56m               

Speer (600g)

1.Fuss, Franz-Josef             (1941)             22,17m              Kreisrekord M70

2.Roeder, Max                     (1940)             17,05m

 

 

09.09.2012  Kreisvergleichskampf Aachen

Nach längerer Abstinenz  konnten erstmals wieder zwei Mädchen der Birkesdorfer Trainingsgruppe den Kreis Düren  in Aachen in der Kreisauswahl vertreten.

Im Aachener Waldstadion lief Arianna Severin (1999) bei hervorragendem Leichtathletik-Wetter zum ersten Mal die eigentlich erst für das kommende Jahr vorgesehenen 80m-Hürden-Strecke bei den A-Schülerinnen  in hervorragenden 13,93 Sekunden.

Über 800m hatte sie als „Ersatzfrau“ großes Pech, erst vergessen und dann in den letzten und damit schnellsten Lauf „gesteckt“ zu werden. Hier konnte sie von Anfang an nicht mithalten und lief mit 02:56,82 min weit abgeschlagen, aber trotzdem  tapfer ins Ziel. Eine neue Bestzeit war unter diesen Umständen nicht zu erreichen, aber allein die Erfahrung, ein 800m-Rennen in Bahnen zu beginnen, war die Anstrengung wert.

Die ein Jahr ältere Sabrina Claßen (1998) von der Startgemeinschaft mit Eschweiler über Feld konnte den Kreis in ihrem ersten A-Schülerinnen-Jahr mit einer neuen Bestzeit von 13,78 sec. über 100m würdig vertreten. Über die 300m Strecke, die sie erstmals absolvierte, lief sie mit 45,91 sec. ein sehr mutiges Rennen und eine prima Zeit. Hier ist mit etwas Übung in der Renn-Einteilung auch noch eine deutlich bessere Zeit möglich.

Abschließend war sie als Startläuferin auch noch in der 4x100m Staffel der Kreisauswahl beteiligt, die eine Zeit von 53,66 sec erreichte.

Insgesamt hat sich die Teilnahme und der damit verbundene lange Tag für beide Athletinnen  sehr gelohnt – sowohl was die persönliche Leistung angeht, als auch das Sammeln von Erfahrungen bei einem Wettkampf auf LVN-Niveau.

Für unsere Trainingsgruppe zeigt die Einladung zur Kreisauswahl, dass wir mit unseren Athleten  auf einem guten Weg sind. In den kommenden drei Jahren, wenn unsere starken Jahrgänge 1999 bis 2001 nachrücken, werden wir hoffentlich noch mehr Jugendliche zur Kreisauswahl entsenden können.

 

Jubiläumssportfest der Aachener TG am 01. und 02.09.2012 im Waldstadion

Im Aachener Waldstadion eröffneten vier Jugendliche des BTV am vergangenen Wochenende die zweite Hälfte der Saison und konnten überwiegend an die guten Ergebnisse von vor den Sommerferien anknüpfen. Lediglich im Sprint fehlte es allen nach sechs Wochen Trainingspause deutlich an „Spritzigkeit“.

Am Samstag, den 01.09.2012 absolvierte  Arianna Severin (1999) in der Altersklasse W13 ein umfangreiches Programm. Mit eher unterdurchschnittlichen 11,27 sec wurde sie Fünfte über 75m. Zweite wurde sie im Hochsprung, wo sie mit 1,36m ihre Saisonbestleistung einstellte, sowie im Kugelstoßen, wo sie mit 7,67m nahe heran reichte. Besonders erfreulich war der Weitsprung, wo sie mit 4,82m ihre tolle Weite aus dem Juni nochmals bestätigen konnte und Platz 3 belegte.

Helena Imdahl (2001) startete zunächst am Samstag im 75m-Sprint und Kugelstoßen der älteren Altersklasse W12. Hier belegte sie mit durchwachsenen 11,46 sec über 75m den 8. Platz sowie mit 6,35m im Rahmen ihrer Möglichkeiten der 4. Platz.

Am Sonntag trat sie dann im Drei- und Vierkampf ihrer Altersklasse W11 an. Hier belegte sie jeweils mit einer neuen Bestleistung von 1280 Punkten bzw. 1642 Punkten der 2. Platz. Nach unterirdischer Laufzeit kämpfte sie sich in den Wettkampf zurück, warf mit 32,00m eine neue Bestweite im Schlagball, sprang mit 4,34m erneut knapp an ihre Bestweite heran und verbesserte sich zum Abschluss im Rahmen des Mehrkampfs um 9cm im Hochsprung, knapp unter ihrer Besthöhe.

Im Dreikampf der Schüler M9 (2003) vertraten Benedikt Strack und Nils Braun unseren Verein.

Benedikt wurde Dritter mit der neuen Bestleistung von 827 Punkten. Hierzu steuerte er eine neue Bestzeit von 8,55 sec sowie eine tolle neue Bestweite im Schlagball von 30,00m bei.  Eher durchschnittliche 3,16m im Weitsprung lassen hoffen, dass in diesem Jahr vielleicht sogar noch eine weitere Steigerung im Mehrkampf möglich ist.

Auch Nils Braun konnte sich in seiner Dreikampf-Punktzahl auf nunmehr 710 Punkte steigern und belegte damit den 10. Platz. Mit 8,93 sec. lief er erneut unter 9, bezwang mit 21,5m im Schlagball endlich seine persönliche Schallmauer und sprang gute 3,13m weit.

 

Da man allen Teilnehmer/innen das fehlende Training nach den Sommerferien anmerken konnte, können alle mit ihren zum Teil sehr guten Ergebnissen umso zufriedener sein.

 

 

Juli 2012

BTV Leichtathleten auch in den Ferien aktiv

Helena Imdahl und Annika Felter gewinnen in Übach und Zülpich

 

Die jugendlichen Leichtathleten des BTV haben auch in den Ferien die Jagd auf gute Platzierungen und Bestleistungen nicht aufgegeben.

Helena Imdahl (2001) gewann beim Mittelstreckenabend am 04. Juli in Übach-Palenberg den 800m-Lauf ihrer Altersklasse mit der neuen Bestzeit von 02:48,6 min.

Annika Felter (1999) gewann beim Werfertag am 11. Juli in Zülpich in ihrer Altersklasse sowohl das Kugelstoßen als auch das Diskuswerfen. Mit 6,96m und 19,02m blieb sie bei feucht-kühler Witterung jeweils nur knapp unter ihrer Saisonbestweite.

 

 

17.06.2012   99. Süchtelner Bergfest

Merle van Helden springt 1,48m hoch

Nach den guten Ergebnissen des Samstags   traten weitere elf Athleten und Athletinnen des Birkesdorfer TV und der Startgemeinschaft mit dem TV Eschweiler über Feld beim 99. Süchtelner Bergfest am Niederrhein an. Dort hatten mehrere Jugendliche mutig neue Disziplinen belegt, so dass es zu etlichen Premieren mit zum Teil überraschenden Ergebnissen kam.

Obwohl die persönlichen Bestleistungen nur so „purzelten“, ist der Sprung der noch zehnjährigen Merle van Helden (2001) über 1,48m hervorzuheben, mit dem sie sich weit oben in der LVN-Bestenliste der Altersklasse W12 platzieren wird. Mit 7,70 sec über 50m der Altersklasse W11 stellte sie eine weitere persönliche Bestleistung auf.

Die gleichaltrige Helena Imdahl steigerte sich nach sechswöchiger Verletzungspause  im Hochsprung auf 1,27m und erreichte in der höheren Altersklasse W12 zwei weitere persönliche Bestleistungen im Kugelstoßen (3kg) mit 6,44m und im Diskuswerfen (0,75kg) mit 15,59m.

In der Altersklasse W12 traten Eva Paeffgen und Anna Claßen (beide 2000) an. Anna lief mit 11,90 sec. erstmals unter 12 sec über 75m und bestätigte mit 3,72m ihre Saisonbestmarke im Weitsprung. Über die 60m-zeigte sie mit 14,28 sec ein mutiges Rennen und sprang 1,24m hoch.

Eva Paeffgen hatte einen besonders guten Tag „erwischt“: Sie warf hervorragende 18,66m mit dem Diskus und lief in ihrem ersten Rennen über 60m Hürden sehr gute 11,22 sec. Außerdem stelle sie eine neue Bestleistung im Hochsprung mit 1,39m auf und bestätigte mit 4,25m ihre Saisonbestmarke im Weitsprung.

Auch Arianna Severin (1999) konnte in der Altersklasse W13 neue Bestleistungen verbuchen: Sie lief in ihrer Paradedisziplin, den 60m Hürden, 10,48 sec und warf den Speer 26,17m weit. Im Weitsprung bestätigte sie ihre gute Form mit 4,55m.

In der gleichen Altersklasse konnte sich Annika Felter (1999) über zwei persönliche Bestweiten im Kugelstoßen mit 7,29m sowie im Diskuswerfen mit sehr guten 19,49m freuen.

Ihre Vereinskameradin Melina Buchholz (1999) lief mit 12,02 sec eine neue Bestzeit über 75m und stieß die Kugel mit 6,30m erstmals über die 6m-Marke.

Über eine Steigerung von fast anderthalb Sekunden freute sich die  4x75m-Staffel der weiblichen U14 , die in der Zusammensetzung Imdahl (01) – Van Helden(01)  – Paeffgen (00) – Severin (99)   42,16 sec. lief. Diese Zeit ist umso höher zu bewerten, da die Staffel mit zwei W11-Schülerinnen antritt.

Mit Rolf und Bärbel Imdahl (M50 und W45) komplettierten zwei Senioren das große  Starterfeld des BTV. Rolf Imdahl (1960) lief in der Altersklasse M50  14,54 sec über 100m und sprang 4,39m weit. Im Kugelstoßen verbesserte er sich auf nunmehr 8,41m.  Bärbel Imdahl (1964) erreichte im Speerwerfen der Altersklasse W45 eine Weite von 27,48m.

Sabrina Claßen (1998) aus der Startgemeinschaft mit Eschweiler über Feld steigerte sich im Kugelstoßen der Altersklasse W14 um 80cm auf nunmehr 9,60m und erfüllte damit erstmals deutlich die A-Norm für die Nordrheinmeisterschaften. In ihrem ersten Hochsprungwettkampf überquerte sie gute 1,39m und bestätigte ihre gute Form über 75m mit 13,86sec.

Ihre Vereinskameradin Paula Paeffgen (1997) lief in der Altersklasse W15 14,62 sec über 100m und sprang 1,45m hoch.

 

 

 

16.06.2012   Schülersportfest des DTV

Till Freyschmidt springt 4,60m weit

Beim Schülersportfest des Dürener TV am 16. Juni traten neun Kinder und Jugendliche unserer Trainingsgruppen im Dreikampf an und erzielten trotz schlechter Wetterbedingungen wieder erfreuliche Ergebnisse.

Die Leistungen des Tages gelangen dieses Mal Till Freyschmidt (1999) in der Altersklasse M13, der sich mit 4,60m im Weitsprung erneut erheblich steigern konnte. Mit 39,00m im Ballwurf und 11,86 Sec über 75m komplettierte er ein gutes Dreikampf-Ergebnis, bei dem er sich auf nunmehr 1135 Punkte steigern konnte und Platz 2 belegte.

In der gleichen Altersklasse erreichte Oliver Cremer (1999) mit einer neuen Bestzeit von 12,14 sec und sehr guten 4,16m im Weitsprung  1003 Punkte und den 6. Platz.

Der um ein Jahr jüngere Jan Posor (2000) wurde Fünfter der Altersklasse M12 mit 921 Punkten, zu denen er verbesserte 12,55 sec über 75m und  3,73m im Weitsprung beisteuerte.

Britta Stark (2000) belegte in der Altersklasse W12 den 11. Platz mit 921 Punkten. Sie verbesserte sich mit 13,67 sec über 75m und 3,35m im Weitsprung.

In der gleichen Altersklasse erreichte Sophia Hilger (2000) den 13. Platz mit 835 Punkten. Auch sie verbesserte sich mit  12,51 sec über 75m und 3,16m im Weitsprung

Yasmin Bouarga (2001) errang in der Altersklasse W11 den 10. Platz mit 920 Punkten. Sie verbesserte sich im Weitsprung auf 3,35m und warf eine neue Saisonbestleistung von 19,5m.

 

Benedikt Strack (2003) siegte bei den Jungen M9 mit 812 Punkten. Für diese neue Bestleistung verbesserte er sich mit tollen 3,52m im Weitsprung und 28m im Ballwerfen deutlich.

In der gleichen Altersklasse erreichte Nils Braun (2003) einen prima 3. Platz mit 687 Punkten. Hierzu steuerte er neue Bestweiten im Weitsprung mit 3,21m sowie im Ballwerfen mit 18,5m bei.

Samia Bouarga (2004) errang in der Altersklasse W8 den 3. Platz. 10,14 sec über 50m, 2,75m im Weitsprung und 14,5 im Ballwerfen bedeuteten für sie 669 Punkte.

 

 

07.06.2012            Senioren-Nordrheinmeisterschaften in Mönchengladbach

 

Bei den diesjährigen Nordrheinmeisterschaften der Senioren trat Bärbel Imdahl in der Altersklasse W45 im Hochsprung und im Speerwerfen an.

Im Hochsprung erzielte sie trotz fehlenden Trainings mit 1,36m den 3. Platz.

Im Speerwerfen wurde sie mit exakt der gleichen Weite wie bei den Kreismeisterschaften von 28,65m Zweite.

 

02.06.2012 Werfertag der Aachener TG

Beim Senioren-Werfertag der Aachener TG erzielte Rolf Imdahl in der Altersklasse M50 drei neue Bestleistungen:

Im Kugelstoßen (6kg) 8,26m, im Diskuswerfen mit dem 1,5kg-Diskus steigerte er sich auf 22,02m. Im Speerwerfen markierte er seinen ersten Wettkampf mit einer Weite von 28,62m (700g)..

 

 

 

 

 

Helga Miketta sammelt Rekorde und Ehrungen

Landrat Wolfgang Spelthahn ehrt verdiente Sportler

Zum 30. Mal fand am 27.April 2012 die Sportlerehrung des Kreises Düren

in der Aula des Berufskollegs Kaufmännische Schulen statt.

Die Veranstaltung wurde von Joachim Kuban glänzend moderiert und musikalisch begleitet.

Unter den Aktiven, die von Landrat Spelthahn und dem Vorsitzender des Kreis-Sportausschusses

Helmut Jansen mit Urkunde und Plakette bedacht wurden, war erneut

Helga Miketta vom Birkesdorfer TV die für ihre Leistungen geehrt wurde.

 

Sportlerinnen des Jahres 2011

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Sportlerinnen 2011

2. Helga Miketta  (Leichtathletik), 1. Johanna Elsig (Fußball), 2. Ulla Schwab  (Showdance)

 

Für diese sportlichen Erfolge in 2011 :

  • Europameisterin (W70) im Halbmarathon in Thionville / Frankreich am 15.05.2011
  • Weltrekord (W70) im Halbmarathon am Fühlinger See in Köln am 18.09.2011
  • Weltrekord (W70) im Marathon am Baldeneysee in Essen am 09.10.2011

wurde Helga Miketta mit dem 2. Platz der Sportlehrerin des Jahres 2011 geehrt.

Erste Gratulanten waren Ehemann Ernst, und die Vorsitzende der BTV-Laufgruppe Clelia Monschau.

------------------------------

Einen weiteren Rekord erzielte Helga Miketta bei den Kreismeisterschaften in Zülpich wo sie sich am

8. Mai 2012 erstmalig auf der Bahn versuchte. Auf Anhieb erzielte Helga Miketta in der AK über die

3000 m Strecke in 0:14:18,04 einen Kreisrekord der gleichzeitig auch Landesrekord bedeutet.       emi

 

 

 

Frühjahrswerfertag  in Aachener TG  24.03.2012

 

 

 

Zwei neue Kreisrekorde für Franz-Josef Fuß

 

Die neue Saison fängt gerade erst an und Franz-Josef Fuß hat bereits wieder zwei neue Kreisrekorde aufgestellt.

 

Im Kugelstoßen der Altersklasse M70 übertraf er seinen eigenen Rekord des Vorjahres um 80cm und stieß 9,70m. Damit wurde er am Samstag in Aachen Zweiter. Im Diskuswerfen der Altersklasse M70  übertraf er mit 22,46m den bisherigen Kreisrekord seines Vereinskameraden Max Roeder um zweieinhalb Meter und belegte im Wettkampf den dritten Platz.

 

Darüber hinaus siegte er im Steinstoßen mit einer Weite von 8,04m.

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

 

Kugelstoßen M70 (4kg)

2

Fuss Franz Josef

1941

9,70m

Diskuswurf, Männer M70  (1kg)

3

Fuss Franz Josef

1941

22,46m

Gewichtswurf, Männer M70  (7,26kg)

1

Fuss Franz Josef

1941

8,04m

 

 

 

Ehrungen beim Kreistag der Leichtathleten am 16. März

Beim Kreistag der Dürener Leichtathleten am 16. März in Arnoldsweiler wurden  drei Senioren-Sportler des Birkesdorfer TV für ihre Kreisrekorde, die sie in
der Saison 2011 aufgestellt haben, geehrt.

Allen voran erhielt die für den BTV startende Läuferin Helga Miketta in der Altersklasse W70 gleich drei Ehrenurkunde für ihre Kreisrekorde über die
Distanzen 10km (49:14) , Halbmarathon  (01:40:31) und Marathon (03:41:12). Da ihre Zeiten im Halbmarathon und Marathon gleichzeitig neue Weltrekorde
in dieser Altersklasse darstellen und sie darüber hinaus im Frühjahr den Europameistertitel im Halbmarathon erringen konnte, erhielt sie aus den Händen
des Kreisvorsitzenden Helmut Jansen auch noch einen Ehrenpreis des Leichtathletik-Kreises Düren.

Als weitere Sportler des Birkesdorfer TV wurden geehrt:

In der Altersklasse M70 Franz-Josef Fuß, der seinem Vereinskameraden Max Roeder 2011 mit 8,90m den Kreisrekord im Kugelstoßen abnehmen konnte.

Bärbel Imdahl erhielt zwei Ehrungen für ihre neuen Kreisrekorde in der Altersklasse W40. Sie sprang im vergangenen Jahr 1,40m hoch und verbesserte
im Speerwurf ihre eigene Bestmarke des Vorjahres auf nunmehr  30,12m.

 

Die BTV Laufgruppe startet erfolgreich in die Saison 2012

 

Helga Miketta wird zum dritten Mal in Folge Stadtmeisterin

Der 27. Dürener Sparkassen-Stadtlauf wurde wieder durch die SG Düren 99 durchgeführt.

Am 15. Januar 2012 gingen bei gutem Wetter ca. 1000 Teilnehmern an den Start

.

Nach dem Bambini-, Schülerlauf und dem 5 km Lauf wurde um 14:45 Uhr

vom Dürener Ratsmitglied Rainer Guthausen der Lauf über 10 km gestartet.

Für den Birkesdorfer TV gingen 9 Läufer über diese Strecke an den Start.

 

Schnellste des BTV über diese Distanz wurde Helga Miketta (W70) in 0:47:38.

Mit dieser Zeit belegte sie den ersten Platz der Altersklasse.

 

Es folgte Kerstin Lieberenz (W40) in 0:54:20; Andrea Franzen (W30) in 0:54:31;

Sylvia Traini (W30 ) in 0:55:11; Robert Schall (M60) in 0:55:27;

Margret Pelzer (W50) in 0:56:38; Clelia Monschau (W55) in 0:56:41;

Paul Monschau ( M55) in 1:00:30 und Frank Schmutzler (M45) in 1:01:30.

 

Zum dritten Mal wurden wieder die besten „Dürener Läufer und Läuferinnen

über die 10 km Strecke zu Stadtmeistern 2012 gekürt

Die Bewertung erfolgte dabei durch die so genannte "age grading" Methode.

Anhand einer Tabelle werden die erzielten Leistungen/Zeiten in Relation zum Lebensalter

gesetzt. Stadtmeisterin wurde erneut Helga Miketta (W70) vom Birkesdorfer TV in 0:47:38.

Diese Zeit entspricht nach der "age grading" Methode einer Zeit von 0:30:46.

 

Weiter Platzierungen der BTV-Läuferinnen bei der Stadtmeisterschaft :

7. Clelia Monschau, 15. Margret Pelzer, 17. Kerstin Lieberenz, 19. Andrea Franzen,

27. Sylvia Traini.  Die männlichen Läufer des BTV erzielten folgende Plätze :

41. Robert Schall, 76. Paul Monschau, 91. Frank Schmutzler.                                    emi

 

 

 

27. Dürener - Sparkassen – Stadtlauf am 15.01.2012

Helga Miketta erneut Stadtmeisterin

Am Sonntag nahmen über 1000 Läuferinnen und Läufer am diesjährigen Stadtlauf teil und liefen ein oder mehrere Male den traditionellen Rundparcours durch die Dürener Innenstadt – darunter auch mehrere  Mitglieder des Birkesdorfer Turnvereins.

Dabei wurde Helga Miketta (W70) erneut Stadtmeisterin über die 10km-Strecke und erzielte mit 0:47:38 min einen neuen LVN-Rekord in ihrer Altersklasse  W70.

Alle Ergebnisse der BTV-Läuferinnen und Läufer:

Bambini-Lauf

Imdahl, Johanna                2001

Schülerlauf

Schüler M9

16.  Strack, Benedikt        2003              9:16

Schülerinnen W11

1.         Imdahl, Helena           2001              6:41

Schülerinnen W12

6.    Paeffgen, Eva            2000              7:07

7.    Claßen, Anna             2000              7:28

5km Lauf

Senioren M50

8.    Imdahl, Rolf                1960            26:04

10km Lauf

Seniorinnen W30

12.  Traini, Sylvia              1982         0:55:11

Seniorinnen W40

10.  Lieberenz, Kerstin      1969         0:54:20

11.  Frantzen,  Andrea      1970         0:54:31

Senioren M45

59.  Schmutzler, frank      1963         1:01:30

Seniorinnen W50

5.    Pelzer, Margret          1962         0:56:38

Senioren M55

32.  Monschau, Paul         1954         1:00:30

Seniorinnen W55

7.    Monschau, Clelia       1956         0:56:41

Senioren M60

9.    Schall, Robert            1948         0:55:27

Seniorinnen W70

1.         Miketta, Helga            1941         0:47:38

 

  

 

                             

 

 

 

 

 

 

Helga Miketta läuft Weltrekord

 

Am Sonntag den 18. Sept 2011 wurde zum 23. Mal der Halbmarathon am Fühlinger See

in Köln ausgetragen. Bei angenehmen Lauftemperaturen wurden um 10:40 die 514 Läufer in diesem

Wettbewerb auf die Strecke geschickt, die drei Mal um die Regattastrecke führte.

Für den Birkesdorfer TV ging Helga Miketta, begleitet von ihrem Vereinskamerad Jürgen Hüllen

an den Start. Nach dem Europameistertitel im Mai in Frankreich und dem Europarekord in ihrer

Altersklasse im Juni in Leverkusen, hatte Helga Miketta sich auch für diesen Lauf eine gute Zeit vorgenommen. In der Zeit von 1:40:31 (Brutto 1:40:43) erreichte Helga Miketta, zeitgleich mit Jürgen Hüllen das Ziel. Mit dieser Zeit wurde Helga Miketta 13te Frau insgesamt, gewann die Altersklasse W70, und blieb sogar 95 Sekunden unter dem bisherigen Weltrekord in ihrer Altersklasse.

 

Schon um 9:15 Uhr wurden die 444 Läufer auf die 10 km Strecke um den Fühlinger See geschickt.

Frank Schmutzler (M45) vom BTV benötigte 0:58:02 für die Strecke, Ehefrau Monika (W45)

kam nach 0:59:32 ins Ziel.                                                                                                                                         

---------------

Beim 19. Dürener Rurtal-Lauf am 10. Sept. 2011 gingen drei Läufer des BTV an den Start.

Helga Miketta (W70) erreichte das Ziel nach 10 km in 0:48:05 und belegte Platz 1 der AK.

Es folgten Eddy Roderburg (M50) in 1:00:19 und Frank Schmutzler (M45) in 1:03:09.

 

Am gleichen Tage nahm Alex Ibron am Jungfrau-Marathon teil. Dieser Lauf führte von Interlaken

über Lauterbrunnen, Wengen bis zur Kleinen Scheidegg unterhalb der Eiger-Nordwand.

Nach 6:02:32 Stunden und 42.195 km kam Alex Ibron ins Ziel.                                                 emi

 

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Helga-Larue 2011

 

 

Helga Miketta

wird von

Bürgermeister Larue

geehrt.

Für ihren 1. Platz im Halbmarathon bei den Europameisterschaften in Thionnville/ Frankreich, sowie der Aufstellung eines Europarekordes,

ebenfalls im Halbmarathon, in der Altersklasse W70

wurde Helga Miketta vom Birkesdorfer TV vom Dürener Bürgermeister Paul Larue mit einer Ehrengabe bedacht.

Bei der Ehrung waren vom Stadtsportbund der 1. Vorsitzende Peter Borsdorff, und die Vorsitzende Sabine Schackers sowie
Willi Schwalbach als Vertreter des BTV anwesend.   
emi

 

 

 

 

 

 

 

 

23. isola Rur 3-Brückenlauf des Birkesdorfer Turnverein

 

 


 

  Bastian Orthen von der ATG gewinnt über 10 km in 33:31 Minuten

 

 

Am Sa. den 23. Juli 2011 wurde die Laufveranstaltung bei bedecktem Himmel,

aber überwiegend trockenem Wetter zum 23. Mal durchgeführt.

Der Isola GmbH in Düren, dem Hauptsponsor diese Laufevent, wurde für die 10 jährige Sponsorentätigkeit von der Vorsitzenden der Laufgruppe Clelia Monschau eine Urkunde überreicht.

 

Die Walker und Wanderer wurden um 15:30 Uhr auf ihre 10 km Strecke geschickt.

Die Bambinis starteten in zwei Altersgruppen über 300 m um 16:00 Uhr, teils an der Hand der Eltern.

Publikumsliebling war der erst 15 Monate alte Gianluca der die Strecke ohne fremde Hilfe bewältigte

und, wie auch die anderen Bambinis, stolz Pokal und Urkunde entgegen nahm.

Der Schülerlauf um 16:30 Uhr über 1000 m wurde bei den Mädchen von Lea-Elisa Kampf gewonnen.

Marco Simon wurde Sieger bei der männlichen Jugendlichen.

Um 17:00 Uhr siegte über 5060 m bei den Frauen Susanne Schulze vom Brühler TV.

Über diese Strecke gewann bei den Männern Norbert Schneider vom TV Scheven.

 

Die 10 km DLV vermessene Strecke stellte wieder den Höhepunkt der Laufveranstaltung dar.

Um 18:00 Uhr erfolgte der Startschuss. Die Laufstrecke führte entlang der Rur, über und unter der alten Eisenbahnbrücke, Birkesdorfer Brücke und Hovener Brücke bis in den Rurpark.

Im Rahmen des„ Sport Lövenich Rur-Eifel-Volkslauf Cup 2010 “ nahmen 228 Läufer an diesem Lauf teil. Bei den Damen siegte Katja Kanditt von der Mönchengladbacher LG in 0:41:54 Minuten.

Bei den Männern siegte Bastian Orthen von der Aachener TG in 0:33:31 Minuten.

442 Teilnehmer wurden insgesamt bei dieser Laufveranstaltung von den Zuschauern angefeuert.

 

Wie immer war für die Verpflegung der Aktiven und der Zuschauer gesorgt.

Die Vorsitzende der BTV-Laufgruppe, Clelia Monschau, bedankte sich bei den zahlreichen Helfern

die an der Strecke und natürlich im Park sich um das Wohl der Läufer und Gäste kümmerten.

Nach der Siegerehrung erfolgt eine Scheckübergabe über 500.- EUR vom Initiator von

„Running for Kids“ Peter Borsdorff, an die Kinderklinik in Birkesdorf.  

 

Der 24. isola Rur 3-Brückenlauf des BTV wird am Samstag, den 21. Juli 2012 durchgeführt.       emi                  

 

 

 

23.ISOLA Rur 3-Brückenlauf am 23.07.2011

Ergebnisse der BTV – Leichtathleten

 

Bambini-Lauf

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Philipp und Anja Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: 103_0067 Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: 103_0063

Die BTV – Bambinis

Bei den Bambinis liefen mit großem Ehrgeiz:

Philipp Strack (2006), Anja Breuer (2006), Lilly Klösgen (2004), Samia Bouarga (2004) und  Louisa Jahn (2004)

 

 

Schülerlauf (1000m)

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Alex und Yasmin Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Benedikt Start Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Max mit Klappe

BTV-Teilnehmer des Schülerlaufs über 1000m

 

Schülerinnen D – 2002 und jünger

2              KLÖSGEN Jil                 2002                 00:04:29.81

8              JAHN Inga                      2002                 00:05:16.64

 

Schülerinnen C – 2000/2001

7              BOUARGA Yasmin        2001                 00:05:29.50

 

Schüler D – 2002 und jünger

6              STRACK Benedikt        2003                 00:04:45.19

 

Schüler C – 2000/2001

7              ARETZ Alexander         2000                 00:04:13.12

 

5km-Lauf (5.060 km)

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Tim und Thomas Endspurt Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Ari und Heli im Lauf Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Rolf und Markus im Lauf

Unsere 5km-Läufer – Kurt als Schnellster fehlt

 

 

Schülerinnen C – 2000/2001

2              IMDAHL Helena             2001                 00:25:00.72

 

Schülerinnen B – 1998/ 1999

1              SEVERIN Arianna         1999                 00:25:33.42

 

Schüler C – 2000/2001

2              BREUER Tim                  2001                 00:24:50.09

 

Senioren M 40 – 1962-1971

6              BREUER Thomas          ??                      00:24:51.81

7              ROEDER Markus           ??                      00:25:30.74

 

Senioren M 50 – 1952-1961

3              BALTUS Kurt                  1957                 00:22:02.61

7              IMDAHL Rolf                   1960                 00:27:15.08

 

 

 

Ergebnisse des Landesturnfestes in Remscheid und Solingen 2011

Beim diesjährigen Landesturnfest nahmen mehrere BTV-Athleten auch an leichtathletischen Disziplinen teil. Besonders die Wettkämpfe der Senioren hatten dabei unter dem schlechten Wetter zu leiden. Hier waren in der Altersklasse M 70 Franz-Josef Fuss, Willi Schwalbach und die Brüder Anton und Franz-Josef Savelsberg aktiv. In der Altersklasse M55 startete außerdem Hermann-Josef Kurth.

Trotz des Dauerregens waren aber auch einzelne gute Ergebnisse zu verzeichnen. So nahm Franz-Josef Fuss mit 8,90m seinem Vereinskameraden Max Röder in dessen Abwesenheit den erst im Vorjahr erzielten Kreisrekord im Kugelstoßen der Männer M 70 ab. Aufgrund des schlechten Wetters ist das aber vielleicht in diesem Jahr noch nicht „das letzte Wort“, da ja durchaus die Chance besteht, bei verschiedenen Senioren-Wettkämpfen in der Region bei besseren Bedingungen eine noch größere Weite zu erzielen.

Arianna Severin konnte im Rahmen des Deutsche Sechskampfs W12-13 (KM3) in den leichtathletischen Disziplinen trotz der schlechten Bedingungen überzeugen.  11,50 sec. über 75m sind im Rahmen ihrer Möglichkeiten, im Weitsprung bestätigte sie ihre zuletzt konstanten Weiten über 4m und stellte ihre Bestleistung von 4,20m ein. Im Kugelstoßen verbesserte sie sich sogar um fast einen Meter auf sehr gute 6,71m.

Stark auftrumpfen kommen die Friesenkämpfer, die in ihrem Wettkampf in den verschiedenen Altersklassen (M30+ / M 16-17 und M 14-15) zwei erste und einen fünften Platz erreichten. Die Ergebnisse der jeweils beiden Leichtathletischen Disziplinen im Friesenkampf – dem Kugelstoßen und dem 1000m-Lauf  - werden später nachgereicht, da sie den Ergebnislisten nicht zu entnehmen waren.

Ergebnisse nach leichtathletischen Altersklassen geordnet:

Männer M 70

50m

10,67         Savelsberg, Franz-Josef      1938                   24.06.2011     Solingen

 

3000m (Bahn)

19:49,7      Schwalbach, Willi                 1937                   24.06.2011     Solingen

 

Weitsprung a.d. Stand

1,75           Savelsberg, Franz-Josef      1938                   24.06.2011     Solingen

1,54           Fuss, Franz-Josef                1941                   24.06.2011     Solingen

1,51           Savelsberg, Anton               1941                   24.06.2011     Solingen

1,20           Schwalbach, Willi                 1937                   24.06.2011     Solingen

 

Kugelstoßen  4kg

8,90           Fuss, Franz-Josef                1941                   24.06.2011     Solingen    Kreisrekord M70

8,24           Savelsberg, Anton               1941                   24.06.2011     Solingen

8,09           Savelsberg, Franz-Josef      1938                   24.06.2011     Solingen

5,88           Schwalbach, Willi                 1937                   24.06.2011     Solingen

 

Männer M55

 

75m

13,41         Kurth, Hermann-Josef          1953                   24.06.2011     Solingen

 

Weitsprung a.d. Stand

2,04           Kurth, Hermann-Josef          1953                   24.06.2011     Solingen

 

Kugelstoßen  6kg

7,67           Kurth, Hermann-Josef          1953                   24.06.2011     Solingen

 

Männer M 30 1977-1981

1000m

3:42,4        Muschenich, Carsten            1976                   23.06.2011     Solingen

 

Kugelstoßen (7,26kg)

7,35           Muschenich, Carsten            1976                   23.06.2011     Solingen

 

Männliche Jugend B  MJB  (1994/1995)

1000m

3:07,1        Bünten, Stephan                  1995                   23.06.2011     Solingen

 

Kugelstoßen (4kg)

8,46           Bünten, Stephan                  1995                   23.06.2011     Solingen

 

Schüler M 15 (1996)

1000m

3:27,8        Floßdorf, Niclas                   1996                   23.06.2011     Solingen

 

Kugelstoßen (4kg)

7,09           Floßdorf, Niclas                   1996                   23.06.2011     Solingen

 

Schülerinnen W 12   (1999)

75 m

11,5           Severin Arianna                    1999                   23.06.2011   Solingen

 

Weitsprung

4,20           Severin Arianna                    1999                   23.06.2011   Solingen

 

Kugelstoßen  (3kg)

6,71           Severin Arianna                    1999                   23.06.2011   Solingen

 

 

 

Deutsche Meisterschaften der Senioren I in Ahlen

 

Bei den Deutsche Meisterschaften der Senioren W/M 30 bis W/M 45 am 25. und 26. Juni  im westfälischen Ahlen erreichte Bärbel  Imdahl (W45)
im Speerwerfen – wie erhofft -  den Endkampf der besten Acht und konnte sich mit einem guten vorletzten Versuch von 29,17m sogar noch als
Sechste platzieren.

 

Im Hochsprung überraschte sie sich selbst  und steigerte ihre bisherige Saisonbestleistung trotz vorheriger Rückenprobleme und Nieselregen um
 4cm auf nunmehr 1,40m. Dies bedeutete den unerwarteten 5. Platz und die Einstellung des 22 Jahre alten Kreisrekordes von Edda Trocha in der
Altersklasse W40. Bei besseren äußeren Bedingungen wäre auch die Höhe von 1,43m durchaus noch „drin“ gewesen.

An dieser Stelle einen ganz herzlichen Dank an Rainer Rösberg für die letzte Woche gerade noch rechtzeitig durchgeführte Physiotherapie, ohne
die ein Start – vor allem im Hochsprung - schwierig geworden wäre.

 

Ergebnisse der BTV-Läufer im Juni - Helga Miketta läuft Europarekord

 

Ergebnisse der BTV-Laufgruppe von Mai / Juni

 

19.06.2011 11. ELV-Halbmarathon in Leverkusen

Helga Miketta (W70) stellte mit der Bruttozeit von 1:43:22 (Netto 1:43:16)

einen neuen Europarekord im Halbmarathon W70 auf.

Der Pacemaker Jürgen Hüllen (M45) kam mit 1:43:15 ins Ziel.           

 

19.06.2011 -  4. Indeland-Triathlon

Andrea Frantzen (W40) nahm am Volks-Triathlon teil ( 0.5 km Schwimmen + 20 km Radfahren

 + 5 km Laufen ). Mit der Gesamtzeit von 1:41:38 belegte sie Platz 8 der AK.   

 

18.06.2011 - 42. Int. Volkslauf Herzogenrath         

Sylvia Traini (FHK) belegte über die 10 km Strecke den 3. Platz der AK in 1:03:19.      

 

17.6. - 18.06.2011 - 53 Bieler Lauftage 2011

Alex Ibron (M40) startete beim Bieler 100 km Lauf und kam nach 13:25:56 ins Ziel.

 

13.06.2011 - 9. Hahner Kitzenhaus-Lauf

Drei Läufer des BTV starteten über  4.4 km Strecke.

Eddy Roderburg (M50) kam nach 0:20:26 ins Ziel und belegte den 4. Platz der AK

Es folgte Dagmar Roderburg (W45) in 0:22:33 mit dem 4. Platz der AK und

Sylvia Traini in 0:25:35 mit dem 2. Platz der FHK.

 

10./11./12. Juni 2011 - 27. Internationaler Brüder Grimm Lauf

Über 3 Tage, 5 Etappen und  82 km ging dieser Lauf von Hanau am Main

nach Steinau An der Straße

Helga Miketta hat an diesem Lauf-Event teilgenommen und für die Gesamtstrecke

6:56:18 benötigt. Mit dieser Zeit belegte sie den 1. Platz der Altersklasse W70.

 

08.06.2011 -  Kreismeisterschaften in Zülpich

Über 10.000 m hat Kurt Baltus vom BTV auf der Bahn teilgenommen

und in der Altersklasse M50 in 0:44:54 den vierten Platz erzielt.

 

05.06.2011 - 24. Volks- und Jedermannlauf Derichsweiler

Die 10 km Strecke absolvierten drei Läufer des BTV              

Jürgen Hüllen (M45) erreichte das Ziel in 0:45:49, gefolgt von

Kurt Baltus (M50) in 0:46:10           und Eddy Roderburg ( M45) in 0:51:47.

 

02.06.2011 - 52. Heinrich-Antons-Gedächtnislauf

Für die 10 km Strecke am Forschungszentrum Jülich benötigte Kurt Baltus (M50)  0:44:59.  

 

01.06.2011 - 8. Galeria Kaufhof Nachtlauf in Köln

Jürgen Hüllen (M45) erreichte das Ziel beim Nachtlauf über 10 km in 0:45:43

 

29.05.2011 - Aachen Tivoli-Lauf Halbmarathon

Zum zweiten Mal wurde der Tivoli-Halbmarathon ausgetragen.

Helga Miketta vom BTV siegte in der Altersklasse W70 in 1:47:33.

 

25.05.2011 - Kreismeisterschaften in Zülpich

Beim 5.000 m Bahnlauf nahm Kurt Baltus (M50) teil.

Mit der Zeit von 0:21:37 wurde er 7. der AK und belegte den 2. Platz der DN-Kreismeisterschaften.